Das aktuelle Wetter Castrop-Rauxel 16°C
Trip-Tipp

Ein Ausflug über die Stadtgrenze

03.01.2010 | 16:40 Uhr
Ein Ausflug über die Stadtgrenze

Warm und trocken ist es in den Museen der Nachbarstädte. Und deren Ausstellungen sind einen Besuch wert.

Der Weihnachtsbraten ist verdaut, die Zimtsterne wollen nicht mehr so richtig schmecken: Wer in den letzten Ferientagen Abwechslung sucht, dem seien die benachbarten Museen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe empfohlen. Hier können Kinder in harte Zeiten eintauchen und erfahren, wie unsere Vorfahren lebten und arbeiteten – auf Zollern und im Schiffshebewerk Henrichenburg.

Das Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund präsentiert die neue Dauerausstellung „Wege der Kohle” in der wiedereröffneten Schachthalle. Sie zeigt am authentischen Ort, wie die Kohle aufbereitet wurde. Im Mittelpunkt stehen die Menschen, die hier gearbeitet haben. In Videosequenzen kommen elf Zeitzeugen zu Wort, die über ihre eigene Tätigkeit berichten, aber auch über Erfahrungen mit Zwangsarbeitern im Zweiten Weltkrieg.

In der Sonderausstellung „Technisches Spielzeug” sind Verkehrsmodelle aus der Sammlung von Peter Tell zu sehen. Technisches Spielzeug begeistert seit mehr als 100 Jahren nicht nur Kinder. Mit Uhrwerk, Dampf oder Strom wurden die Modelle in Bewegung gesetzt. Neben Miniatur-Eisenbahnen sind Exponate aus den Bereichen Straßenverkehr, Schifffahrt und Luftfahrt der 1930er bis 1960er Jahre zu sehen. In einem weiteren Ausstellungsraum in der Alten Verwaltung wird an jedem Wochenende eine Spur-1-Modellbahnanlage vorgeführt. (Sa 14-18 Uhr, So 10-18 Uhr).

„Viel Stoff” gibt es in der Ausstellung mit textilen Mustern und Musterbüchern aus der Zeit von 1900 bis 2000 zu sehen. Filigrane Spitzen, brillante Stoffdrucke, farbenfrohe Entwürfe für Kleiderstoffe und Heimtextilien, aber auch solide Küchentücher aus Leinen und Baumwolle: Die Mustersammlung fasziniert durch Vielfalt, Schönheit und einen ungeheuren Reichtum an Kreativität aus 100 Jahren textiler Produktion. Die Ausstellung gibt erstmals Einblick in diese noch immer im Aufbau befindlichen Sammlung.

Zeche Zollern, Grubenweg 5, Dortmund-Bövinghausen.

Susanne Schild


Kommentare
Aus dem Ressort
Schwere Unwetter wurden im ganzen Kreis erwartet
Bis zum Abend ruhig
Nach dem verheerenden Unwetter, das vergangene Nacht das Münsterland und Teile des Ruhrgebiets verwüstet hat, hatte der Deutsche Wetterdienst (DWD) auch für Dienstagabend eine Warnung für den Kreis Recklinghausen herausgegeben. Bis zum frühen Abend blieb es jedoch ruhig.
Mißfelder schweigt sich über Nebeneinkünfte aus
Andere Politiker sauer
100.000 Euro - so viel hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Mißfelder seit der Bundestagswahl verdient. Allerdings nicht mit seinem Hauptjob, seinem politischen Mandat. Das Geld stammt aus Nebeneinkünften. Wofür Mißfelder die 100.000 Euro von einem Verlag in Süddeutschland genau bekommen hat,...
Einbrecher schlugen Tankstellen-Tür mit Axt ein
Bahnhofstraße
Mit rabiater Methode haben zwei Einbrecher versucht, sich Zugang zu den Verkaufsräumen einer Tankstelle an der Bahnhofstraße zu verschaffen. Mit einer Axt schlugen sie die Eingangstür ein. Die beiden blieben jedoch nicht ungestört.
77-Jährige lässt sich von Trickdieben nicht täuschen
Masche mit unechter...
Eine 77-Jährige sollte am Montag Opfer einer Betrüger-Bande werden. Mit einer Masche, bei der die Täter die Hilfsbereitschaft scheinbar mit Goldschmuck belohnen, wollten die drei Täter die Dame ausnehmen. Die hat sich jedoch einfach nicht darauf eingelassen.
Anwohner vertreibt Einbrecher mit Besenstiel
Fünf Einbrüche am...
Gleich an fünf Orten in Castrop-Rauxel waren am Wochenende Einbrecher aktiv: Teils entkamen sie mit ihrer Beute, teils wurden sie in die Flucht geschlagen. So wie im Falle eines Einbruchs an der Pallasstraße. Mit einem Besenstiel ging der Wohnungsinhaber auf die Einbrecher los.
Fotos und Videos
Helmut Orwats Fotos im Kalender 2015
Bildgalerie
Fotostrecke
Clown-Besuch im Altenheim
Bildgalerie
Fotostrecke