Die Stadtgrenze verläuft wieder an richtiger Stelle

Das Schild steht wieder an der richtigen Stelle: genau dort, wo die Nachbarstadt Herne beginnt. Renate Niewel, Anwohnerin der Karlstraße in Behringhausen, schien noch vor einigen Tagen plötzlich auf Herner Stadtgebiet zu wohnen. Jetzt ist der Fehler korrigiert - doch der Schuldige bleibt unbekannt.

Castrop-rauxel.. Die 71-jährige Niewel,gebürtige Castrop-Rauxelerin, deutete das versetzte Ortseingangsschild von Herne als Zeichen, dass sie plötzlich in einer fremden Stadt wohne. Die beiden Städte Castrop-Rauxel und Herne sahen das genauso. Und Mitarbeiter der Nachbarstadt rückten am Dienstag unverzüglich an, um die Sache zu bereinigen.
Unklar bleibt, wer letztlich für den neuen Standort des Schildes verantwortlich war. Laut Auskunft der Stadt Herne ist die Geschichte ins Rollen gekommen, nachdem ein altes Ortseingangsschild geklaut worden ist und es in diesem Bereich später eine Baustelle gab. Renate Niewel erklärt im Gespräch mit unserer Redaktion: "‚Für mich ist die Sache jetzt erledigt, ich finde es toll, dass das Schild wieder richtig steht." Und sie fügt hinzu: "Das zeigt aber auch, dass man sich wehren muss."

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE