Darum sind 750 Anschlüsse in Castrop-Rauxel tot

Rund 750 tote Anschlüsse - viele Castrop-Rauxeler sind schon seit Tagen vom Festnetz getrennt. Die Telekom kennt den Grund, arbeitet an einer Lösung, erklärt aber auch, warum das alles nicht schneller gehen kann.

Castrop-rauxel.. Seit Freitag sind in einigen Teilen von Castrop-Rauxel Telefonanschlüsse gestört. Man wisse davon und arbeite bereits an der Entstörung, sagte Telekom-Sprecher Markus Jodl.

Etwa 750 Anschlüsse waren zeitweise von der Störung betroffen, etwa auf der Herner Straße und auf dem Westring. Den Grund für die Störung teilte Telekom-Sprecher Markus Jodl mit: Wasser sei in ein Kabel eingedrungen. Die Schadensstelle müsse zuerst durch Messungen lokalisiert werden, bevor mit dem Angraben des Kabels begonnen werde. Dann müsse das beschädigte Kabel repariert werden.

"Das macht keine Maschine, das ist richtige Handarbeit"

Die Arbeiten ziehen sich schon seit Freitag hin, lassen sich aber auch nicht beschleunigen, erklärt Jodl: "Das neue Kabel wird auf beiden Seiten gespleißt, d.h. auf beiden Seiten müssen mehrere Hundert Kupferkabel miteinander verknüpft werden. Das macht keine Maschine, das ist richtige Handarbeit. Da muss sich ein Kollege in die Baugrube stellen und arbeiten. Ein solches Kabel ist so dick wie ein Unterarm. Sie können also auch nicht beliebig viele Leute mit dem Job beauftragen. Dadurch wird das Problem nicht schneller behoben."

Behindert werden können solche Arbeiten etwa durch Regenfälle, außerdem muss eine Baugenehmigung erteilt werden und das entsprechende Kabel bestellt werden. Sobald die Arbeiten abgeschlossen seien, werden die Anschlüsse einzeln hochgefahren und die Straßendecke wieder versiegelt.

Hoffnung der Telekom: Störung bis Dienstag behoben

Bis Dienstagnachmittag, so hofft die Telekom, werde man mit den Arbeiten fertig sein. Jodl: "Sollten Kunden anschließend immer noch kein Telefon haben, so empfiehlt es sich, die Telefonanlage oder Router für eine Minute vom Netz zu nehmen und dann erneut zu starten. Oft wählt sich das Geräte dann korrekt ein. Wenn das nichts hilft, muss der Kunden bei unserem Service anrufen. Dann muss seine Leitung durchgemessen werden."

So erreichen Sie den Telekom-Service
Den Service erreicht man an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer: 0800 330 1000."