Castrop-Rauxeler Urgestein feiert 90. Geburtstag

Er ist ein echtes Castrop-Rauxeler Urgestein, lebt seit über 60 Jahren in der Europastadt. Am 16. Juli feiert der pensionierte Rechtsanwalt Werner Weigel seinen 90. Geburtstag, und der leidenschaftliche Golfer darf sich auf ein besonderes Geschenk freuen: ein Golfturnier zu seinen Ehren von seinem Heimatverein GC Castrop-Rauxel.

Castrop-rauxel.. Ganz entspannt sitzt Werner Weigel in seinem blauen Polo-Shirt auf der Terrasse des Golfclubs. Die Sonne scheint ihm ins Gesicht, und er genießt den Blick über Frohlinde. Wo sonst als in seinem zweiten Wohnzimmer hätte man Weigel, bekannt durch seine jahrzehntelange Tätigkeit als Rechtsanwalt, auch treffen können.

Immer wieder fällt sein Blick auf das weite, kurz geschnittene Grün. Man merkt: Es juckt ihn noch in den Fingern. Am 2. August veranstaltet der Golfclub für Weigel und Hildegard Walter, die ebenfalls ihren 90. feiert, ein Turnier.

Fester Händedruck

Dass Weigel in wenigen Tagen 90 Jahre alt wird, glaubt man kaum. Ein fester Händedruck, eine klare Begrüßung - einfach ein vitales Auftreten. Ob man denn auch Golf spiele, fragt Weigel, kaum dass das Gespräch begonnen hat. Seit 28 Jahren, kurz nach der Gründung des Klubs, ist er Mitglied, kennt jeden Fairway wie seine Westentasche.

"Ich spiele immer noch, sechsmal in der Woche", sagt Weigel. Mal neun, manchmal aber auch 18 Löcher. Wie er eben Lust und Kraft hat. Auch ein paar Zentimeter Schnee halten ihn nicht auf, dann "nehme ich rote Bälle".

Fernweh packt noch heute

Dass er heute, mit fast 90 Jahren, diesen Luxus aus Gesundheit und Freude am Leben genießen darf, scheint kein Zufall zu sein. "Ich habe früher Tennis gespielt, bin gewandert und vieles mehr", erklärt Weigel. Noch vor wenigen Jahren wanderte er im Hochgebirge. Ach, schwimmen geht er auch noch, "allerdings nicht mehr so oft. Da muss ich meinen inneren Schweinehund überwinden".

Und dennoch: Weigel weiß, dass ihm das Glück in den neun Jahrzehnten oft Pate gestanden hat. "Ich habe ein Grundstück gekauft, und wenig später hat der Justizfiskus das Grundstück gegenüber gekauft. Dort steht das Amtsgericht", schmunzelt der pensionierte Anwalt Weigel, der einst Medizin studieren und als Schiffs- und Tropenarzt die Welt bereisen wollte. Das Fernweh packt ihn noch heute: "Vielleicht fahre ich mal nach Thailand." Ob es da wohl schöne Golfplätze gibt?