Castrop-Rauxel bekommt eine L'Osteria 2.0

Die Systemgastronomie L'Osteria kommt nach Castrop-Rauxel. Auf das städtische Grundstück direkt neben das Caf Del Sol an der Grutholzallee. Wunschtermin für die Eröffnung ist im Frühjahr 2016. Gebaut werden soll eine L'Osteria 2.0, die es bislang an den aktuell 41 Standorten in Deutschland noch nicht gibt.

Castrop-rauxel.. Stadt, Investor und Betreiber stellten am Donnerstagmorgen im Rathaus das Bauvorhaben und die Ideen, die dahinter stecken, vor. Investiert werden knapp vier Millionen Euro. Gebaut werden soll eine L'Osteria 2.0, die es bislang an den 41 Standorten in Deutschland noch nicht gibt. Das Restaurant für Pizza, Nudeln und mehr wird 200 Plätze drinnen und 200 Plätze draußen bekommen. Starten wird das Restaurant mit 60 Vollzeitkräften.

Vollservice statt Schlange stehen

Betreiber Güngor Can betonte: "Wir sind bekannt für ordentliche Portionen zu einem fairen Preis." Ein bisschen Vapiano steckt auch in L'Osteria: frische Zutaten und Zubereitung in einer einsehbaren Küche - aber mit Vollservice und keinem Schlange stehen wie etwa im Vapiano in Dortmund.


70 Prozent der L'Osteria-Kunden seien Stammgäste, verdeutlichte Berater Dr. Klaus Buddee. Investor ist die Apeiron Restaurant & Retail Management AG, die in diesem Jahr auf insgesamt 50 Standorte in Deutschland und Österreichkommen will.

Mehr Infos zu den einzelnen Standorten und dem Angebot derL'Osteria gibt es im Internet aufwww.losteria.de.