Ausgebüxtes Kleinkind auf Polizeiwache abgeliefert

Ein kleines Mädchen (knapp 2 Jahre alt) wurde am Sonntagmorgen mutterseelenallein auf der Borghagener Straße in Ickern aufgelesen. Ein Zeuge hatte das Mädchen entdeckt und weil der Mann die Eltern nicht ausfindig machen konnte, lieferte er es bei der Polizei ab. Die Beamten suchten Mutter und Vater dann per Lautsprecherwagen.

Ickern.. Das kleine Mädchen war dem Zeugen gegen 7.30 Uhr aufgefallen, als es ohne Begleitung an der Borghagener Straße unterwegs war. "Der besorgte Bürger konnte die Eltern des Kleinkindes nicht finden, also brachte er es auf die Wache in Castrop-Rauxel", erklärte am Sonntag ein Sprecher der Polizei in Recklinghausen. Wie genau, ob er zum Beispiel einen Wagen mit Kindersitz zur Verfügung hatte, konnte der Sprecher nicht sagen. Er lobte indes den Einsatz des Zeugen. "Der hat richtig gehandelt."

Mit Lautsprecherwagen unterwegs

Das kleine Mädchen - knapp zwei Jahre alt - konnte den Beamten auf der Wache natürlich nicht erklären, wo genau es wohnt und was vorgefallen war. Daher fuhren die Einsatzkräfte mit einem Lautsprecherwagen durch die Umgebung der Borghagener Straße. Den Vater des Kindes konnten sie so kurz darauf finden.

Warum das Kind allein unterwegs war, blieb am Sonntag unklar. Der Polizeisprecher rügte jedoch die "Sorglosigkeit vieler Eltern im Umgang mit ihren kleinen Kindern". Strafrechtliche Konsequenzen wird der Fall jedoch nicht nach sich ziehen.

Für die Eltern des Mädchens dürfte dies ohnehin zweitrangig sein: Es ist davon auszugehen, dass sie am Sonntag überglücklich und erleichtert waren, ihr Kind gesund und munter in die Arme zu schließen.