Arbeitslosenquote in Castrop-Rauxel leicht gestiegen

Der erste Arbeitsmarktbericht für 2015 liegt vor und verzeichnet einen leichten Anstieg der Arbeitslosenquote in Castrop-Rauxel. Ist der am 1. Januar eingeführte Mindestlohn schuld an dieser Entwicklung? Wir haben mit Stefan Bunse, Geschäftsstellenleiter der Agentur für Arbeit, gesprochen und präsentieren die aktuellen Zahlen.

Castrop-rauxel.. 
Laut Stefan Bunse,Geschäftsstellenleiter der Agentur für Arbeit, ist derAnstieg der Arbeitslosigkeit um 0,4 Prozentpunkte auf 10,4 Prozent ausschließlich auf saisonale Ursachen zurückzuführen. "Vor einem Jahr sind wir auch um 0,7 Prozentpunkte gestiegen, allerdings auf einem höheren Niveau." Seinerzeit war die Quote von 10,7 auf 11,1 Prozent angestiegen.

3953 Personen ohne Arbeit

Der Arbeitsamtsbezirk Recklinghausen verzeichnete im Landesvergleich den niedrigsten Anstieg von Arbeitslosenmeldungen. Aktuell sind 3953 Personen ohne Lohn und Brot, 146 mehr als im Dezember, aber 250 weniger als im Januar 2014. "Wir liegen seit einigen Monaten konstant um 0,7 Prozentpunkte unter den jeweiligen Vorjahresmonaten", sagte Bunse am Donnerstagbei der Vorstellung des aktuellen Arbeitsmarktberichtes.

Diese Tendenz werde sich im Jahresverlauf fortsetzen. "Die Prognosen für 2015 müssen nicht umgeschrieben werden", so Bunse. Im Februar würden die Zahlen noch einmal leicht ansteigen und dann aber kontinuierlich zurückgehen, sodass es im Jahresdurchschnitt wahrscheinlich auf gut 10 Prozent hinauslaufe.