Das aktuelle Wetter Castrop-Rauxel 24°C
Ausbildung

Abenteuer Ausbildung

18.10.2012 | 17:43 Uhr
Abenteuer Ausbildung

Castrop-Rauxel/ Recklinghausen.   Die Arbeitsagentur Recklinghausen lädt am Mittwoch zur siebten Ausbildungsbörse ein.

Für viele Schüler hat nach den Sommerferien das letzte Schuljahr begonnen. Schon jetzt gilt es, sich rechtzeitig um einen Ausbildungsplatz Gedanken zu machen.

Zur Orientierungshilfe bietet die Arbeitsagentur Recklinghausen, Görresstraße 15, am Mittwoch, 24. Oktober von 9.30 bis 15 Uhr zum siebten Mal eine Ausbildungsbörse an. Diese trägt diesmal das Motto: „Abenteuer Ausbildung.“

34 Arbeitgeber aus dem Kreis stellen sich und ihre Berufe vor, um auf das breite Spektrum an Ausbildungsberufen aufmerksam zu machen. Rund 1400 Schüler von 70 allgemeinbildenden Schulen werden erwartet. Moderator Reinhard Link wird durch die Veranstaltung führen.

Auch außergewöhnlicheBerufe werden vorgestellt

Wer sich die Liste der zehn beliebtesten Ausbildungsberufe anschaut, dem bietet sich seit Jahren ein fast unverändertes Bild und es entsteht der Eindruck, das Angebot erschöpfe sich in den Ausbildungsberufen Verkäuferin, medizinische Fachangestellte, Kfz-Mechatroniker und Bürokaufmann. Den Beweis, dass es daneben eine Vielzahl an zukunftsgewandten und chancenreichen alternativen Berufen gibt, wird die Arbeitsagentur am Mittwoch antreten.

„Wir möchten den Blick dafür schärfen, dass der Ausbildungsmarkt viel mehr zu bieten hat, als bisher genutzt wird“, erklärt Agenturleiter Marcus Kowalczyk das Ziel der Veranstaltung. „Demografischer Wandel und doppelter Abiturjahrgang erfordern ein Umdenken und mehr Flexibilität – sowohl bei Arbeitgebern als auch bei Bewerbern. Es wird zukünftig wesentlich darauf ankommen, sich offen zu zeigen für Alternativen, die sich erst auf den zweiten Blick als Wunschberuf herausstellen.“

Unter den 34 Arbeitgebern, die sich bei der Ausbildungsbörse vorstellen werden, ist auch die Bundeswehr, die über zivile und militärische Berufsperspektiven informiert. Ralf Sprave aus Castrop-Rauxel wird etwas über Pflegeberufe erzählen und darüber, wie sehr Pflegekräfte in Zukunft benötigt werden. Auch die Vestischen Straßenbahnen und das Jammertal Golf und Spa-Resort wird vertreten sein.

Auch außergewöhnliche Berufe haben am Mittwoch ihren Platz auf der Börse. So informieren Ernst & Engbring über den Beruf des Kabeljungwerkers, Hufschmied Drelmann über den Metallbauer für Konstruktionstechnik und Döllken stellt den Beruf Verfahrensmechaniker für Kunststofftechnik vor.

Wer am Mittwoch schon in die Vollen starten möchte, kann zusammen mit der Berufsberatung seine Eignung für den Wunschberuf überprüfen und sich mit Hilfe vorbereiteter Kurzbewerbungsbögen bei den Wunscharbeitgebern vorstellen. Selbstverständlich können auch Vermittlungsvorschläge mitgenommen und individuelle Fragen in Kurzberatungen geklärt werden


Kommentare
Aus dem Ressort
Mißfelder schweigt sich über Nebeneinkünfte aus
Andere Politiker sauer
100.000 Euro - so viel hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Mißfelder seit der Bundestagswahl verdient. Allerdings nicht mit seinem Hauptjob, seinem politischen Mandat. Das Geld stammt aus Nebeneinkünften. Wofür Mißfelder die 100.000 Euro von einem Verlag in Süddeutschland genau bekommen hat,...
77-Jährige lässt sich von Trickdieben nicht täuschen
Masche mit unechter...
Eine 77-Jährige sollte am Montag Opfer einer Betrüger-Bande werden. Mit einer Masche, bei der die Täter die Hilfsbereitschaft scheinbar mit Goldschmuck belohnen, wollten die drei Täter die Dame ausnehmen. Die hat sich jedoch einfach nicht darauf eingelassen.
Sperrung nach Steinschlag-Gefahr aufgehoben
Am Altstadtmarkt
Der Weg zu Geld und Wurst am Altstadtmarkt ist wieder frei. Nachdem sich am Freitag an dem Gebäude, in dem die Filiale der Deutschen Bank und die Fleischerei Schmidt angesiedelt sind, Steine an der Fassade gelöst hatten, war der Bereich gesperrt worden. Inzwischen hat das Ordnungsamt grünes Licht...
Stadt: Sturmschäden liegen bei vier Millionen Euro
Nach dem Pfingst-Unwetter
Auf vier Millionen Euro beziffert die Stadt die durch den Pfingst-Sturm "Ela" entstandenen Kosten. Erst ein Drittel der Schäden konnten bisher beseitigt werden, die Aufräumarbeiten gehen weiter. Noch immer sind Straßen und Parks gesperrt - sehr zum Ärger mancher Bürger.
Castroper Altstadt: Leere Ladenlokale und Neumieter
Karte betroffener Lokale
Ende August bezieht Stella Rohmann mit ihrem Beauty-Salon "Beleza" die Geschäftsräume am Biesenkamp 16. Ein echter Lichblick angesichts der vielen Leerstände in der Castroper Altstadt. Gleich sieben Lokale auf wenigen hundert Metern stehen leer.
Fotos und Videos
Helmut Orwats Fotos im Kalender 2015
Bildgalerie
Fotostrecke
Clown-Besuch im Altenheim
Bildgalerie
Fotostrecke