Das aktuelle Wetter Bottrop 7°C
Wirtschaft / Umwelt

Zwei Firmen dürfen Erdgasvorkommen ausloten

11.09.2012 | 15:20 Uhr
Zwei Firmen dürfen Erdgasvorkommen ausloten
Weil das Bottroper Wasserschutzgebiet Holsterhausen betroffen ist, wurden Verwaltung und Planungsausschuss in den Abstimmungsprozess um mögliche Erdgas-Erkundungen mit einbezogen.Foto: Franz Naskrent

Bottrop. Die Bezirksregierung Arnsberg hat jetzt den Umweltausschuss der Stadt darüber informiert, dass sie zwei Gesellschaften die Erlaubnis zur „Aufsuchung von Kohlenwasserstoffen zu gewerblichen Zwecken“ erteilt hat. Im Klartext geht es dabei um die Erkundung möglicher Erdgas-Vorkommen in geringerer Tiefe.

Verwaltung und Politik in Bottrop mussten in dieser Frage eingeschaltet werden, weil das Gebiet, das man untersuchen will, an den Norden der Stadt grenzt: Es geht um das so genannte Wasserschutzgebiet Holsterhausen.

Entsprechend umstritten war die Erlaubniserteilung. Denn die kritische Fördermethode „Fracking“, bei der Schadstoffe in den Boden gebracht werden, die das Grundwasser beeinträchtigen können, sollte hier keinesfalls angewandt werden. Entsprechende Bedenken hatte die Stadt Bottrop geltend gemacht.

Dies fand bei der Bezirksregierung Arnsberg Berücksichtigung, denn sie weist ausdrücklich darauf hin, dass die nun erteilte Erlaubnis keine Genehmigung für Bohrungen, auch nicht für Probebohrungen beinhalte. Sie sichere den Firmen lediglich das Recht zu, für die beantragte Fläche die Zulassung eines Betriebsplanes auf den Weg zu bringen. Bei den Gesellschaften handelt es sich um die „Thyssen Vermögensverwaltung“ und die „PVG Patentverwertungsgesellschaft für Lagerstätten, Geologie und Bergschäden“.

Ohnehin hat die Landesregierung „Fracking“ jüngst verboten. Sie folgte dabei den Ergebnissen einer umfangreichen Risiko-Studie, die eine Ablehnung empfiehlt.

Vor diesem Hintergrund geht die Stadtverwaltung davon aus, dass Betriebspläne, nach denen eine Gewinnung von Kohlenwasserstoffen aus hiesigen Lagerstätten mit der „Fracking-Methode“ erfolgen soll, auch in Zukunft nicht genehmigt werden.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
„Du bist Bottrop“ poliert das Image der Stadt
Stadtmarketing
Der Marketingverein lud die Boyer Bürger am Wochenende zu einer großen Veranstaltung auf den Marktplatz ein. Infos und Unterhaltung wurden geboten.
Autoclub zählt Handy-Verstöße auf Bottroper Straßen
Straßenverkehr
Mit einer bundesweiten Kampagne will der ACE für die Gefahren des Handys am Steuer sensibilisieren. Die Mitglieder beobachten den Verkehr.
Hut ab vor witziger Rock-Revue übers Altern
Musik
Die Band No Notes erntet bei ihrem Comeback in der Aula Welheim für ihren Mix aus Konzert und Theater ums Älterwerden stehende Ovationen von 300 Fans.
Minimal-Klänge in der Martinskriche
Musik
Lothar Berger und Michael Gees treten in der Reihe „Obertöne vor Ort“ auf
Unfall in Bottrop fordert zwei Verletzte und 15 000 Euro
Unfall
Auf der Kreuzung Essener Straße / Lehmkuhler Straße kam es am Samstagmittag zu einem Unfall mit Verletzten und hohem Sachschaden.
Fotos und Videos
Feuerwehr
Bildgalerie
Feuerwehr
WAZ Medizinforum
Bildgalerie
Gesundheit
Kinderferiencircus
Bildgalerie
Cirkus
Galavorstellung
Bildgalerie
Kinderzirkus
article
7085765
Zwei Firmen dürfen Erdgasvorkommen ausloten
Zwei Firmen dürfen Erdgasvorkommen ausloten
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/zwei-firmen-duerfen-erdgasvorkommen-ausloten-id7085765.html
2012-09-11 15:20
Bottrop