Zuwachs für Landjugend

67 Jahre besteht die Kirchhellener Landjugend nun. Und noch immer fehlt es ihr nicht an Nachwuchs. Mehr als 300 Mitglieder hat sie. Am Samstag trafen sich die Jugendlichen zum Gottesdienst, um 33 Neuaufnahmen willkommen zu heißen. Im Anschluss fand im Pfarrheim die Generalversammlung statt. Vorsitzender Max Hetkämper-Flockert freute sich über das zahlreiche Erscheinen von rund 100 Mitgliedern.

Der Jahresrückblick brachte den einen oder anderen Lacher: Nicht immer lief alles so reibungslos, wie es sich der eine oder andere vielleicht erhofft hat. Nachdem die Kassenprüfer Jan Bertlich und Michael Haseke den alten Vorstand entlasteten, leitete Christoph Wrobel die Vorstandsneuwahl. Der war selbst jahrelang im Vorstand und weiß, welche Arbeit hierbei auf jemanden zu kommt.

Alter und neuer Vorsitzender ist Max Hetkämper-Flockert. Franziska Hagemann trat ihren Posten als Vorsitzende an Nicole Haubold ab. Max Bertlich und Anna Löns freuen sich über das Amt der zweiten Vorsitzenden. Alexander Lettau und Felix Schenke werden sich von nun an um die Finanzen kümmern. Schriftführer sind Katharina Haseke und Luca Kleine-Wieskamp. Sie erstellen die Programme und verschicken diese an die Jugendlichen.

Um die Fitness der Landjugendlichen zu fördern, werden Johanna Kosse und Bernd Janinhoff als Sportwarte ein buntes Programm auf die Beine stellen. Als Beisitzer sind Matthias Vössing, Nils Hetkämper-Flockert, Maria Nagel und Lara Sajaczkowski gewählt worden. Um die Landjugendarbeit nach außen tragen zu können, übernimmt Kira Kleine-Wieskamp den Posten als Webmasterin. Pröttelwart und somit verantwortlich für das ganze Hab und Gut der Landjugend ist Georg Steinmann.

Auch in diesem Jahr hat die Landjugend für ihre Mitglieder viel geplant. So wird sie am 21. Februar die Gärten am Pfarrheim wieder in Schuss bringen. Sie erhofft sich eine rege Beteiligung der Mitglieder.