„Wir sind ein reiner Wetterbetrieb“

Noch ist auf den Minigolfplätzen in Grafenmühle nicht viel los. Auf der Anlage „Golfmühle“ erprobt eine Gruppe junger Freunde ihr Können. Im „Rotbachtreff“ zeigt eine junge Mutter ihrem Kind, wie es den Schläger richtig hält. Sonst ist es leer auf der Anlage.

„Die Minigolfsaison geht gerade erst los“, sagt Gabi Lenhard, Betreiberin der Anlage Golfmühle. „In den Osterferien sind viele im Urlaub. Und vorher hat das Wetter nicht mitgespielt“. Die Anlage, so Lenhard, sei ein reiner Wetterbetrieb. Für Gabi Lenhard bedeutet die Golfmühle viel. Als dritte Generation hat sie den Familienbetrieb von ihrem Vater übernommen. „Es ist eine der ältesten Anlagen in Bottrop“, sagt sie stolz. Wenn die Hauptsaison im Oktober vorüber sei, ginge die Arbeit richtig los. Da müsse die Anlage gründlich gereinigt werden. „Diesen Winter haben wir die Bahn sogar neu schleifen lassen“, erzählt sie.

Rotbachtreff

„Zu uns kommen vor allem Familien“, erzählt Kurt Platzek, der den Rotbachtreff zusammen mit Herbert Dötsch betreibt. Die Betreiber bieten neben der Minigolfanlage ein breites Unterhaltungsprogramm an. Bogenschießen, Kickern und Flippern können die Gäste hier. „Meistens füllt es sich bei uns ab April, je nach Wetterlage“, so Platzek. „Die Treffs sind ganzjährig geöffnet“.