Das aktuelle Wetter Bottrop 26°C
Selbstverteidigung

Wie Frauen sich effektiv gegen Angreifer wehren können

22.01.2016 | 07:28 Uhr

Bottrop/Essen.  Nach den Silvester-Übergriffen ist die Frage nach Selbstschutz wieder präsent. Was sind wirksame Verteidigungstricks? Ein Selbstversuch.

In dem mittleren Trakt der Dreifachturnhalle erstreckt sich ein großes, rechteckiges Mattenfeld, 35 Sportmatten sind dort aneinander gelegt. Davor spielen etwa 20 Jugendliche Basketball, alle in schwarzen Stoffanzügen und mit schwarz-roten Gürtel festgezurrt. Ich kenne mich überhaupt nicht im Kampfsport aus, glaube aber diese Anzüge vom Karate oder Judo zu kennen. Also warum dann Basketball?

„Wir wärmen uns spielerisch auf. Mit Basketball hat das auch nur bedingt etwas zu tun“, sagt Marco. Und tatsächlich: Es erinnert eher an kleine Machtkämpfe, Festhalten, Ziehen und Herauswinden sind erlaubt. Die Spieler teilen sich auf in Angreifer und Verteidiger – wie bei einer Auseinandersetzung.

F.I.S.T. - alltagsnahe Situationen

Marco Alsen ist Trainer beim Selbstverteidigungsverein Bottrop (SVV), der sich auf das F.I.S.T.-System konzentriert. F.I.S.T., das steht für „Freies Individuelles Selbstverteidigungstraining“ und orientiert sich an alltagsnahen Situationen. Dabei geht es nicht um eindrucksvolle Kampfkunst, sondern um effektive und schnelle Methoden, seinen Angreifer abzuwehren. „Und das kann jeder lernen, Kinder, Frauen, Senioren und Ungeübte“, erzählt Marco. Ich als ungeübte Frau decke also hervorragend die Zielgruppe ab. Mein selbst erklärtes Ziel: Innerhalb von anderthalb Stunden drei Kniffe lernen, wie ich mich aus handgreiflichen Situationen befreien kann. Und das bitte so einfach wie möglich.

Anna ist mein erster „Aggressor“, sie spielt meinen Angreifer. Wir sind etwa gleich groß und ähnlich gebaut, körperlich überlegen ist sie mir also nicht. Sie packt mich mit einer Hand am T-Shirt-Kragen und hält mich fest. Intuitiv würde ich einen Fremden, der mir so nahe kommt, wahrscheinlich einfach zurück schubsen. Marco zeigt mir aber einen effizienteren Trick: Annas Handfläche umfassen, herumdrehen, die andere Hand auf den durchgestreckten Ellenbogen drücken, Anna Richtung Matte schieben und ihren Kopf mit meinem Knie fixieren. Wir gehen jeden Schritt ganz langsam gemeinsam durch, mit jedem Durchgang werden die Bewegungen schneller, flüssiger.

Bei F.I.S.T. geht es nicht um die Kunst beim Kampf - sondern um Effektivität. Foto: Funke Foto Services

Ein bisschen stolz bin ich schon, dass ich Anna überwältigt habe - auch wenn ich weiß, dass sie mich problemlos innerhalb der nächsten fünf Sekunden wieder auf die Matte schmeißen könnte, wenn sie nur zum Gegenangriff ansetzen wollen würde. Fürs Erste scheine ich mich aber nicht allzu tollpatschig angestellt zu haben, Marco hat nämlich schon wieder andere Pläne mit mir. Und dieses Mal ist er auch mein Angreifer.

Aus dem Würgegriff befreien

Zack, hat er mich mit beiden Händen im Würgegriff. Und wie komme ich da jetzt am besten raus? Während Marco meinen Hals weiterhin umklammert hält, fordert er mich auf, mit dem Knie zuzutreten. "Keine Sorge, ich bin auch geschützt", versichert er mir. Gut, wann bekomme ich schon mal offiziell die Erlaubnis, einem Mann zwischen die Beine zu treten? Also hole ich aus, mein Knie gegen sein Unterleib. Als natürliche Reaktion krümmt er sich nach vorne, das ist meine Chance: Mit einer Hand packe ich ihn am Nacken, mit der anderen Hand drücke ich mit dem Handballen gegen seine Nase, bis er das Gleichgewicht verliert und nach hinten wegkippt.    

"Wichtig ist, dass du mir die Hand auch wirklich auf die Nase legst und nicht auf den Mund. Sonst kann ich nämlich leicht zubeißen", sagt Marco. Der 27-Jährige macht die Gruppe auf alle Möglichkeiten des Angreifers aufmerksam, ein bisschen kann er da auch aus Erfahrung sprechen. "Bei meinem Job als Polizist ist mir schon die ein oder andere Situation begegnet, die wir auch hier trainiert haben", erzählt er. 

Marco erklärt, wie ich Annas Griff am bestem von mir lösen kann. Foto: Screenshot

Sich aus dem Klammergriff lösen

Zum Beispiel der Klammergriff von hinten; auch in der Kölner Silvester-Nacht sollen die Täter die Frauen umzingelt und von hinten bedrängt haben . Wie kann ich mich also herauswinden, wenn ein körperlich überlegener Mann mich so in die Mangel nimmt? "Kräftig mit den Fingerknöcheln über den Handrücken reiben. Das ist für den Angreifer so unangenehm, dass er seinen Griff lösen wird", sagt Marco. Zumindest bei ihm geht diese Taktik auf. Sobald sich seine Finger aufstellen, schnappe ich mir seinen Zeige- und Mittelfinger, biege sie bis zur Überstreckung nach hinten und drehe mich aus dem Klammergriff. Marco gibt nach und geht zu Boden - Finger sind immer eine Schwachstelle.

Natürlich kann ich nach dem anderthalbstündigen Kurs nicht jedem Angreifer auf der Straße die Stirn bieten; das wird auch Anna nicht können, obwohl sie seit zehn Jahren nach F.I.S.T. trainiert. Darum geht's letztendlich aber auch nicht; selbstbewusstes Auftreten ist für viele schon abschreckend genug. Und wenn der Angreifer dann auch noch merkt, dass man sich als Frau zu wehren weiß, wird er im besten Fall schneller von seinem Opfer ablassen.

Britta Prasse

Kommentare
23.01.2016
12:02
Wie Frauen sich effektiv gegen Angreifer wehren können
von superwiser | #19

Rennen! Ich meine es ernst! Wenn man eine Gefahr erkennt, sich sofort eine Fluchtmöglichkeit sichern und ab dafür. Der Angreifer erwartet eher eine...
Weiterlesen

1 Antwort
Wie Frauen sich effektiv gegen Angreifer wehren können
von Catman55 | #19-1

Ich bin mir ziemlich sicher, dass genau das die meißten Frauen versucht haben. Mit wenig Erfolg....

Funktionen
Fotos und Videos
Blicke vom und in den Glockenturm
Bildgalerie
Bottrop ganz oben
Burgen, Schlösser und Paläste
Bildgalerie
Leseraktion
WAZ Leser-Frühstück
Bildgalerie
Aktion
Baustelle Pumpwerk Emscher
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
article
11477646
Wie Frauen sich effektiv gegen Angreifer wehren können
Wie Frauen sich effektiv gegen Angreifer wehren können
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/wie-frauen-sich-effektiv-gegen-angreifer-wehren-koennen-id11477646.html
2016-01-22 07:28
Bottrop, Selbstverteidigung, Selbstverteidigungskurs, Frauen, Selbstschutz, Angreifer
Bottrop