Wettbewerb für Netzwerker

Die SPD-Europaabgeordnete Gabriele Preuß ruft die Wirtschaftsför-derer der Stadt und die Initiativen, die sich um die Stärkung und Vernetzung wirtschaftlicher Tätigkeit bemühen, dazu auf, sich mit ihren Projekten um den Europäischen Unternehmensförderpreis zu bewerben. „Dieser Wettbewerb gründet auf der Idee, dass Wirtschaftsförderung in Europa von innovativen Konzepten aus einzelnen Regionen und Kommunen lernen kann“, sagte sie. Die Nominierten in sechs Kategorien wer-den zu einer großen Preisverleihung nach Brüssel eingeladen. „Allen Nominierten, insbesondere aber den Siegern, wird damit europaweite Aufmerksamkeit zuteil“, sagte Gabriele Preuß. Teilnahmeberechtigt sind Städte, Bildungseinrichtungen, Wirtschaftsorganisationen sowie öffentlich-private Partnerschaften zwischen Behörden und Unternehmen.

Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 3. April 2015. Das Anmeldeformular ist online unter www.europaeischer-unternehmensfoerderpreis.de abrufbar.