Werbegemeinschaft Kirchhellen lädt zum „Spargelsprießen“ ein

Die Mitglieder der Werbegemeinschaft in Kirchenhellen laden zum „Spargelsprießen“ ein.
Die Mitglieder der Werbegemeinschaft in Kirchenhellen laden zum „Spargelsprießen“ ein.
Foto: Michael Korte
Was wir bereits wissen
Ein buntens Familienfest soll am 3. Mai auf dem Johann-Breuke-Platz stattfinden. Dazu wollen die Veranstalter kleine, bezahlbare Häppchen servieren.

Bottrop-Kirchhellen.. Der Spargel ist in den letzten Jahrzehnten ein wichtiger Exportschlager Kirchhellens geworden.

Wenn die Werbegemeinschaft am 3. Mai einlädt zum „Spargelsprießen“ an die Hauptstraße und den Johann-Breuker-Platz, wird das allerdings keine „Best of Spargel“-Leistungsschau der Produzenten und Gastronomen, sondern ein buntes Familienfest mit bezahlbaren Häppchen rund um den Spargel von 13 bis 18 Uhr, parallel zu einem verkaufsoffenen Sonntag.

„Wir machen kein Gourmet-Festival“, sagt Uli Scharun, Vorsitzender der Werbegemeinschaft; „wer das will, muss zur Landpartie im August wieder kommen“ - oder zum Spargel-Gourmet-Festival über Pfingsten bei Umbergs am Overhagener Feld. Scharun selbst hat Spargelcremesuppe im Angebot, serviert ebenso Spargel-Burger wie die Betreiber von „Burger & More“.

Die Bäckerei Kläsener serviert Spargel-Pfannkuchen, außerdem gibt es die Stangen noch frittiert, gekocht und als Salat. Das Team der Internet-Plattform „Kirchhellen.de“ kommt mit den Spirituosen Kirchbube und Kirchdamen, das Mosel-Weingut Werner Maarmann bittet zur Verkostung, außerdem ist fruchtiger Prosecco im Ausschank. Die Versorgung mit Bier, Wasser und Limonaden übernimmt der VfB Kirchhellen.

Der Verein hatte ursprünglich die Bewirtung beim Wappen-Baum-Aufstellen des Vereins „Natürlich Kirchhellen“ am 2. Mai übernehmen wollen, diese Veranstaltung musste aber verschoben werden. Der Erlös aus dem Getränkeverkauf geht in das Großprojekt „Aus Rot wird Grün“, der Umwandlung des Aschenplatzes an der Loewenfeldstraße in einen Kunstrasenplatz. Der Fußballverein hat sich verpflichtet, 150 000 Euro zu den Umbaukosten als Eigenleistung und aus Eigenmitteln beizusteuern. Bis zum Oktober soll dieser Kraftakt gestemmt sein (die WAZ berichtete).

Insgesamt 16 Stände verteilen sich am 3. Mai auf Hauptstraße und Johann-Breuker-Platz. Für Kinder wird es unter anderem eine Hüpfburg und Dosenwerfen geben; zusätzliche Sitzgelegenheiten sollen dafür sorgen, dass die Besucher des „Spargelsprießens“ sich auch zum Essen niederlassen können. Musik machen die „Eierjongs“ aus dem niederländischen Winterswijk, Christian Schmidt von „Backbeat Music“ und das „Duo Viva L’amour“. Die Sperrung der Hauptstraße beginnt an diesem Tag erst um 11 Uhr, „damit die Kirchhellener noch in Ruhe Brötchen holen können“, sagt Scharun.