Das aktuelle Wetter Bottrop 25°C
Wasserstofftankstelle

Wasserstoff als Aushängeschild

15.11.2010 | 18:05 Uhr
Wasserstoff als Aushängeschild
Am Vortag Montag , 15.11.2010 der Generalversammlung des Projekts HYCHAIN MINI - TRANS besucht der Gesamtprojekt Verantwortliche Vincent Leiner ( 6. v.l.) die Wasserstofftankstelle in der Welheimer Mark und wird von OB Bernd Tischler ( 3. v. rechts ) begüßt. Foto: Birgit Schweizer / WAZ FotoPool

Bottrop Die Bottroper sind den Anblick der wasserstoffbetriebenen Busse, die emissionsfrei bis zum Tetraeder hinauf und zurück in die Stadt fahren, zwar längst gewöhnt. Bei internationalen Experten erzeugen solche Nahverkehrsfahrzeuge nach wie vor großes Interesse.

Oberbürgermeister Bernd Tischler weiß um die Bedeutung der Wasserstofftechnologie seiner Stadt. So ließ er es sich auch nicht nehmen, einer Delegation der Europäischen Kommission die Wasserstofftankstelle an der Welheimer Mark vorzustellen.

Seine Gäste waren die Leiter des so genannten „Hychain-Mini-Trans-Projektes“ der EU und deren Partner aus der Wirtschaft. Diesem Projekt haben die Bottroper auch die beiden emissionsfreien Busse der Linie 266 zu verdanken. Die Besichtigung der Hydrogenium-Zapfsäulen sollte als Einstimmung für die am Dienstag in Herten stattfindende Generalversammlung von Hychain Mini-Trans dienen. „Besonders schwierig ist der Übergang von solchen Prototypen in die Anwendung“, erklärte Vincent Leiner, der Projektleiter von Hychain Mini Trans. „Die Städte sind oft klamm und beschäftigen sich damit, wie sie ihre Theater und Museen vor der Schließung bewahren können. Eine Investition in die Zukunft ist da nur schwer zu vermitteln. Aber es sind eben die Städte, die wir brauchen“, sagte er in die Richtung von Bottrops Oberbürgermeister. Dieser hingegen sprach von einer „Win-Win-Situation“. Tischler: „Bei den Menschen sind die Busse gut angekommen und sie dienen als Aushängeschild der Stadt. Gleichzeitig sind sie ein wichtiger Bestandteil unseres Mobilitätskonzepts.“ Tischler ist der Aufsichtsratsvorsitzende der „Win Emscher-Lippe GmbH“, die wiederum Projektpartner der EU-Kommission ist.

Neben den Bussen, die noch bis zum nächsten Jahr im Dienste der Vestischen Straßenbahnen GmbH fahren, konnte die Delegation zwei weitere Fahrzeuge in der Welheimer Mark bestaunen.

Ende der EU-Förderung

Etwa das wasserstoffbetriebene Lastenfahrrad (Cargobike). Insgesamt gibt es im Emscher-Lippe-Raum 22 Stück solcher Räder, eines davon in Benutzung vom Bottroper Umweltamt. Fünf Kleinlaster (Utility Vehicle) werden in den nächsten Jahren ebenfalls auf Bottrops Straßen getestet. Die Busse der Linie 266 werden hingegen ihre Testphase im nächsten Jahr abgeschlossen haben. Damit verbunden ist auch das Ende der EU-Förderung. Ein mögliches Anschlussprojekt könnte ein wasserstoffbetriebener Großraumbus.

Matthias Adler


Kommentare
Aus dem Ressort
Feilen und Kürzen für schöne Nägel
Serie
„Ein bisschen Feilen und etwas Kürzen - das kann ich auch“, dachte sich Helga Franke und entschloss sich dazu, Nageldesignerin zu werden. Doch schnell stellte sie fest, dass mehr als das zum Job einer „Naildesignerin“ gehört. Seit acht Jahren hat sie nun ihr eigenes Studio „ArtNails“ in der...
Wanderung im Köllnischen Wald
Natur
Was kann es Schön’res geben als einen sonntäglichen Spaziergang? Genau das dachten sich der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und der Naturschutzbund (Nabu) aus Bottrop und luden zu einer Waldbegehung im Köllnischen Wald ein. Frei nach dem Motto „So schön können Wälder sein“ wanderten 32...
WAZ-Mobil steuert Ernst-Moritz-Arndt-Straße an
Lokales
Das Leben in den Stadtteilen ist ständigen Veränderungen unterworfen und hat vielfältige Gesichter. Wie lebt es sich beispielsweise ohne Kirche rund um die Ernst-Moritz-Arndt-Straße? Hinter dem Eigener Markt rollen die Bagger. Und schmucke Einfamilienhäuser glänzen neben Häusern der GBB und...
Abschiedsgala beim Kinderferienzirkus
Kultur
Der Kinderferienzirkus verabschiedet sich. Drei Wochen hatte die Familie Cassely ihr Zelt am Donnerberg aufgeschlagen. Am Samstag gab es die dritte Galavorstellung: Hier zeigten die Kinder noch einmal, was sie gelernt haben. Während die Nachwuchsartisten in der Manege begeisterten, lief draußen...
Genuss-Werk im Schatten der Halde Haniel in Oberhausen
Kaffee
Das Lime:Line-Team um den Bottroper Mario Grube eröffnet eigene Kaffee-Rösterei. Die Firma ist fürs Catering auf Messen und Film-Galas unterwegs. Die neue Kaffee-Lounge kurz hinter der Stadtgrenze an der Kirchhellener Straße in Oberhausen ist für Privatleute an zwei Tagen pro Woche geöffnet.
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
Kinderferienzirkus
Bildgalerie
2. Galavorstellung
Spielplatz-Test
Bildgalerie
WAZ-Aktion
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Klärwerk Welheim
On Tour Vestische
Bildgalerie
WAZ-Serie