Vorlesewettbewerb der Grundschulen

Vorlesewettbewerb mit Schülern der Bottroper Grundschulen im  letzten Jahr im Kammerkonzertsaal. Ganz hinten: Moderatorin Eveline Siegert.
Vorlesewettbewerb mit Schülern der Bottroper Grundschulen im letzten Jahr im Kammerkonzertsaal. Ganz hinten: Moderatorin Eveline Siegert.
Foto: Winfried Labus/WAZ-FotoPool
Was wir bereits wissen
Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen von 14 der 20 Bottroper Schulen stellen sich Donnerstag im Kammerkonzertsaal einer Jury.

Bottrop..  Der mittlerweile 12. Vorlesewettbewerb der Bottroper Grundschulen findet am Donnerstag im Kammerkonzertsaal statt. Fan-Clubs der teilnehmenden Schulen sind herzlich willkommen und können ihre Vorleserinnen und Vorleser durch Beifall unterstützen. Jeder, der zuhören möchte, ist willkommen, aber nur die angemeldeten Vorleser und deren Vertreter dürfen ihre Texte lesen. Der Wettbewerb soll dazu beitragen, das außerschulische Interesse der Kinder an Literatur zu stärken und sie zu animieren, sich auch privat mit Texten zu befassen.

Von den 20 Bottroper Grundschulen nehmen 14 an der Endausscheidung teil. Es treten die besten Vorleser der vierten Klassen gegeneinander an. Sie lesen zuerst drei Minuten aus ihrem Lieblingsbuch und dann drei Minuten aus einem unbekannten Text. Der Schwierigkeitsgrad bleibt für alle gleich. Anwesend ist achtköpfige Jury. Als Gewinn winken den drei bestplatzierten Buchgutscheine. Aber auch die übrigen Teilnehmer bekommen ein Überraschungspaket. Jeder interessierte Bürger ist eingeladen.