Vor dem Anzünden das Brennmaterial umschichten

Daneben gehe es bei den städtischen Kontrollen auch darum, sicher zu stellen, dass der Abstand der Feuer zu angrenzenden Gebäuden groß genug ist, erklärt Thorsten Albrecht.

Denn tatsächlich beschäftigen die Osterfeuer Jahr für Jahr auch die Feuerwehr. Etwa fünf bis zehn Mal rückten die Einsatzkräfte an den Feiertagen aus, schätzt Sprecher Christoph Lang. Doch in der Regel müsse die Feuerwehr nicht eingreifen. Oft habe jemand in guter Absicht die Feuerwehr gerufen, weil ihm Rauch oder Flammen aufgefallen seien. Daher auch der Appell der Feuerwehr, trockenes Holz zu verbrennen – gerade nach den Regenfällen der letzten Tage. Auch Brandbeschleuniger sollten nicht eingesetzt werden, so Langs dringender Rat.

Außerdem müssen die schon vorher aufgeschichteten Holzstapel vor dem Anzünden noch einmal umgeschichtet werden. Darauf weisen die Naturschutzverbände hin und das ist auch Teil der Bottroper Vorschriften für die Brauchtumsfeuer. Häufig nutzen Vögel und Kleintiere die Haufen als Unterschlupf, das Umschichten vertreibt die Tiere.