Von Oberschlesien über Bottrop nach Kirchhellen

Seinen 90. Geburtstag feiert am morgigen Sonntag, 18. Januar, Heinrich Gwosdzik. Der Jubilar ist in Radlin (Oberschlesien) geboren und zog bereits 1927 als Kleinkind mit seinen Eltern nach Bottrop. Seit dieser Zeit wohnt er mit Ausnahme seiner Soldatenzeit im Zweiten Weltkrieg im schönen Bottrop.

Während und vor allem nach seinem Berufsleben als Bergmann auf Prosper II fühlte sich Heinrich Gwosdzik besonders der Natur verbunden, was dann bereits seit 1956 in zumindest einem mehrwöchigen Wanderurlaub pro Jahr gipfelte.

Auch der Gesang im Batenbrocker St. Michael Chor bereitet ihm über viele Jahre ein großes Vergnügen. Seinen Informationshunger stillte er überwiegend mit der WAZ, die er weit über 50 Jahre im Abonnement hatte.

Nach dem Tod seiner Frau im Jahr 1997 lebte Heinrich Gwosdzik bis August 2014 selbstständig in der Seniorenwohnanlage am St. Hedwig Heim in Eigen, musste dann aber aus gesundheitlichen Gründen ins Lorenz-Werthmann-Haus an der Kaplan-Xanten-Straße nach Bottrop-Kirchhellen umziehen. Hier fühlt er sich, auch wenn die Beine und das Gedächtnis leider nicht mehr so richtig wollen, sehr wohl.

Er lässt es sich allerdings auch im Seniorenheim bis heute nicht nehmen, jeden Tag, auch wenn nur noch im sitzenden Zustand, zumindest zwei Stunden an der frischen Luft zu verbringen. Es gratuliert seine kleine Familie, bestehend aus Sohn, Schwiegertochter und einem Enkel.