Verletzter mit Hubschrauber in Spezialklinik

Auf der Kreuzung von Sterkrader und Birkenstraße musste Samstagnachmittag gegen 17 Uhr der Rettungshubschrauber landen.
Auf der Kreuzung von Sterkrader und Birkenstraße musste Samstagnachmittag gegen 17 Uhr der Rettungshubschrauber landen.
Foto: Lefering
Was wir bereits wissen
Autofahrerin übersah beim Abbiegen eine Familie auf dem Fußgängerüberweg. Der Vater wurde schwer verletzt, Mutter und Baby kamen zur Beobachtung ins Krankenhaus.

Bottrop.. Bei einem Unfall auf der Sterkrader Straße ist am Samstagnachmittag ein Mann schwer verletzt worden. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Gelsenkirchen geflogen werden. Eine Mutter und ihr acht Wochen altes Baby kamen vorsorglich zur Beobachtung ins Krankenhaus.

Nach Angaben der Polizei wollte eine 24-jährige Oberhausenerin von der Birkenstraße nach links in die Sterkrader Straße abbiegen. Dabei übersah sie die dreiköpfige Familie, die die Sterkrader Straße an der Fußgängerampel überquerte. Nach bisherigen Ermittlungen wurde der 25-Jährige Vater „auf die Motorhaube aufgeladen“ und dann auf die Straße geschleudert, dabei erlitt er die schweren Verletzungen. Lebensgefahr bestand nach Auskunft der Polizei am Sonntag nicht mehr. Der Kinderwagen wurde vom Pkw berührt und kippte um. Das Kind wurde aber nicht hinausgeschleudert. „Verletzungen des Kindes konnten nicht festgestellt werden“, so die Feuerwehr. Es kam vorsichtshalber zur Beobachtung ins Krankenhaus, das galt so auch für die Mutter.

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen musste die Kreuzung komplett gesperrt werden. Eine Spezialgruppe der Polizei hat den Unfall aufgenommen und ermittelt. (we)