Verkaufsoffener Sonntag zum großen Pferdemarkt in Bottrop

Oft ist in der Innenstadt nicht viel los. Die Geschäftsleute hoffen, dass sich das am kommenden verkaufsoffenen Sonntag ändert.
Oft ist in der Innenstadt nicht viel los. Die Geschäftsleute hoffen, dass sich das am kommenden verkaufsoffenen Sonntag ändert.
Foto: Labus / FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Rund um den „Pferdemarkt“ öffnen am kommenden Sonntag die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr. Einzelhändler erwarten guten Umsatz.

Bottrop.. Pferdemarkt und verkaufsoffener Sonntag locken am kommenden Wochenende in die Bottroper Innenstadt. Sowohl die großen wie auch kleineren Geschäfte öffnen am Sonntag, 26. April, von 13 bis 18 Uhr ihre Pforten und hoffen auf regen Ansturm von Kunden. „Am Sonntag haben die Leute Zeit, sind mit ihren Familien unterwegs und haben Lust zum Shoppen“, meint Daniela Zuddas von der Buchhandlung Erlenkämper. „Und dann muss nur noch das Wetter mitspielen....“

Sonnenschein und Temperaturen um 20 Grad, das wünscht sich Torsten Spliethoff, Filialleiter bei C & A, für diesen Tag. „Der Pferdemarkt bietet ein schönes Ambiente und ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Insofern zieht es an diesem Wochenende sicher auch viele Besucher aus der Umgebung nach Bottrop.“ Momentan seien vor allem Jacken für die kühlen Morgenstunden gefragt und auch T-Shirts in allen Farben und Formen. „Pastelltöne sind besonders beliebt“, so Spliethoff weiter. „Das Wetter macht einfach Lust auf Frühlings- und Sommermode.“

Auch das Modehaus Mensing ist mit „guter Besetzung“ dabei. „Zwar wird uns Mitarbeitern ein freier Sonntag geklaut, doch freuen wir uns dabei zu sein“, meint Storemanagerin Marion Schnippert. Wir gehen davon aus,. dass Wetter und Besucher mitspielen. Die Leute haben jetzt einfach Lust, endlich mal rauszukommen. Die Aktionen des Pferdemarktes sind ein Anziehungspunkt und dann geht’s zum Shoppen.“

Mit einem Themenfenster „rund ums Pferd“ hat sich die Buchhandlung Erlenkämper auf den kommenden verkaufsoffenen Sonntag parallel zum Pferdemarkt eingestellt. Sachbücher beispielsweise zur Pflege und Behandlung der Vierbeiner, Bildbände und Pferdegeschichten für Kinder warten auf kleine und große Leseratten. „Verkaufsoffene Sonntage sind sehr beliebt“, berichtet Daniela Zuddas. „Die Kunden haben dann Zeit und schmökern gern.“ Gerade jetzt in der Zeit der Erstkommunion suchen viele noch ein passendes Geschenk, so dass der verkaufsoffene Sonntag für diese Kunden sicher sehr gelegen komme. Auch Reiseführer über Spanien und Italien seien mit Blick auf die bevorstehende Urlaubssaison gefragt.

Eher skeptisch begegnet Brigitte Rörtgen, Inhaberin von „Art & Design“ dem verkaufsoffenen Sonntag. „Es kommen dann zwar viele Menschen in die Stadt, aber ihr Fokus liegt eher in der Unterhaltung.“ Trotzdem mache sie mit, und wenn die Resonanz fehle, könne sie ja schließen. Gute Erfahrung mit offenen Sonntagen hat dagegen Sonja Morgalla, Filialleiterin von Bijou Brigitte gemacht: „Sonntags sind die Menschen gelassener, haben Spaß und Lust Neues zu kaufen.“