Veranstalter hoffen auf 100 000 Euro fürs Hospiz

Über 3000 Läufer haben sich im Juni 2014 am Spendenlauf beteiligt. Dieses Jahr hoffen die Veranstalter auf noch mehr Leute.
Über 3000 Läufer haben sich im Juni 2014 am Spendenlauf beteiligt. Dieses Jahr hoffen die Veranstalter auf noch mehr Leute.
Foto: Michael Korte
Was wir bereits wissen
Die Veranstalter von „Bottrop Beweg Dich“ legen das sportliche Spektakel diesmal auf den 12. Juni. Für das Hospiz ist dieser Lauf die wichtigste Finanzquelle.

Bottrop..  Es gibt keine Veranstaltung, die so viel Geld für das hiesige Hospiz abwirft wie der Spendenlauf „Bottrop Beweg Dich“. Die diesjährige Auflage des sportlichen Spektakels ist für Freitag, 12. Juni, vorgesehen. Der Startschuss fällt um 10 Uhr. Bis 17 Uhr sind dann alle Bottroper aufgerufen, so viele Runden wie möglich durch die Stadt zu drehen. Pro Runde, die ein Teilnehmer zurücklegt, spenden Initiator Peter Stadtmann und die anderen Sponsoren einen Euro. Klingt wenig? Die Masse macht’s. So kamen im vergangenen Jahr immerhin 93 000 Euro zusammen. „Wir hoffen, diesmal die 100 000-Euro-Grenze zu knacken“, sagt Stadtmann. Damit würde der Rekord aus dem Vorjahr fallen. 2014 waren 3395 Läufer angetreten und haben 46 500 Runden abgespult.

Stadtmann engagiert sich im Vorstand und Förderverein des Hospizes. Er weiß um die Bedeutung der Veranstaltung. Der Finanzbedarf der Einrichtung liegt bei 150 000 Euro im Jahr. Der Spendenlauf deckt also rund zwei Drittel davon ab. Zugleich bietet die Veranstaltung den Bottropern die Chance, etwas für das Hospiz zu tun, sich selbst für das Haus einzusetzen. Auch deshalb beteiligen sich so viele Vereine und Schulen an dem Ereignis.

„Ich freue mich, dass jedes Jahr mehr Menschen teilnehmen“, so Stadtmann. Die kommen schon lange nicht mehr nur aus Bottrop. Aus Oberhausen, Essen und Gladbeck reisen sie an und unterstützen den Hospiz-Gedanken.

Eine Stunde länger

Diesmal peilen die Veranstalter nicht nur einen Spenden-, sondern auch einen Teilnehmerrekord an. Wobei das eine mit dem anderen zusammenhängt: Je mehr Teilnehmer kommen, umso mehr Runden werden gedreht, mit denen auch die Spendensumme steigt. „Wir haben schon jetzt so viele Anfragen und Anmeldungen, dass wir uns entschlossen haben, Bottrop Beweg Dich um eine Stunde zu verlängern“, kündigt Stadtmann mit Blick auf den vorgezogenen Start um 10 Uhr an.

Die Strecke bleibt unverändert, die Teilnehmer laufen auch in diesem Jahr um den Häuserblock von Alter Apotheke, Karstadt, über den Pferdemarkt und dann über die Hochstraße zurück (siehe Grafik). Eine Runde ist etwa 400 Meter lang, vergleichbar also mit der Laufbahn im Stadion. Die Spende pro Läufer und Runde landet sofort in der großen Säule, die so den Fortschritt im Laufe des sportlichen Tages anzeigt. Der Erlös geht zu 100 Prozent an das Bottroper Hospiz an der Osterfelder Straße.

Anmeldungen sin möglich im Internet auf der Seite: www.bottrop-beweg-dich.de. Dort gibt es auch weitere Informationen rund um den Lauf.