Unentschuldbar

Stadt muss Skatepark sperren: Wie peinlich ist das denn? Glückwunsch an den klagenden Anwohner. Nicht dafür, dass er es geschafft hat, die Bahn zu sperren, sondern dass er einfach das Vorgehen unserer Verwaltung ad absurdum geführt hat.


Mit einem Fehler der Verwaltung ist so etwas nicht zu entschuldigen. Von Gewerbetreibenden wird verlangt, dass jegliche Nutzungsänderung einer Fläche beantragt und genehmigt werden muss. Warum glaubt man, dass dies nicht für städtische Flächen gilt? Ist dies Selbstüberschätzung oder Arroganz? Offensichtlich ist man in Bottrop der Meinung, dass man sich über gesetzliche Bestimmungen einfach hinwegsetzen kann, da man am längeren Hebel sitzt.


Es wird höchste Zeit, dass unsere Verwaltung und der Stadtrat aufhören, sich Selbstgefälligkeiten zu gönnen und wieder im Interesse der Bürger entscheiden. Mittlerweile verstärkt sich mein Eindruck, dass Politik und Verwaltung in Bottrop längst nicht mehr gemeinsam an den Problemen der Stadt arbeiten.