Unbekannten Toten in einem ausgebrannten Auto entdeckt

Auf dem Mitfahrparkplatz an der A 2 hat die Polizei in einem ausgebrannten Auto eine Leiche entdeckt.
Auf dem Mitfahrparkplatz an der A 2 hat die Polizei in einem ausgebrannten Auto eine Leiche entdeckt.
Foto: Winfried Labus
Was wir bereits wissen
Auf dem Mitfahrerparkplatz der A 2 ist ein Auto ausgebrannt. In dem Wagen entdeckten die Einsatzkräfte einen Toten. Kein Hinweis auf Fremdeinwirkung.

Bottrop.. Auf dem Mitfahrerparkplatz der A 2 an der Littersheide in Bottrop ist am Montagmorgen ein Auto ausgebrannt. Dabei wurde ein Mensch getötet. Die Feuerwehr war gegen 10.20 Uhr alarmiert worden.

Weil mehrere Menschen die Retter angerufen hatten und es widersprüchliche Angaben zum Brandort und zur Brandursache gab, rückten die Einsatzkräfte parallel von der Hauptwache sowie aus Grafenwald und Kirchhellen aus. Zunächst hieß es, der Wagen sei bei einem Unfall in Brand geraten, so die Feuerwehr.

Polizei geht nicht von Fremdverschulden aus

Vor Ort erwies sich diese Angabe dann als falsch. Der Wagen war auf dem Parkplatz abgestellt und der Innenraum brannte. Nachdem die Feuerwehr die Flammen in den Griff bekommen hatten, erkannten die Einsatzkräfte, dass noch jemand in dem Auto saß. Die Person war tot.

Gegen 10.50 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet, sie übergab den Brandort an die Polizei für die weiteren Ermittlungen. Dort geht man derzeit nicht von einem Fremdverschulden aus. Es gebe keine Hinweise auf Fremdeinwirkung, so Polizeisprecherin Ramona Hörst. Vielmehr gehen die Ermittlungen aktuell in Richtung Selbstmord. Bisher ist der Tote nicht identifiziert. (we)