Das aktuelle Wetter Bottrop 11°C
Freizeit

Überraschendes Aus für die Achterbahn im Movie Park in Bottrop

25.09.2012 | 17:21 Uhr
Überraschendes Aus für die Achterbahn im Movie Park in Bottrop
Die von Achterbahn-Fans ersehnte Konkurrenz für die Holzachterbahn„Bandit“ bleibt aus. Parkbesitzer Parques Reunidos stoppt überraschend das 10-Mio-Projekt.Foto: Hans Blossey

Bottrop-Kirchhellen.   Parques Reunidos, Besitzer des Movie Parks in Bottrop-Feldhausen, verzeichnet durch die Eurokrise einen dramatischen Besucherrückgang in Parks in Spanien und Italien. Das wirkt sich auch vor Ort aus. Erst Anfang September waren die Achterbahn-Pläne im Movie Park auf Bürgerversammlungen vorgestellt worden. Jetzt ist das 10-Mio-Projekt Geschichte.

Überraschendes Aus für die neue Achterbahn im Movie Park Germany . Nach WAZ-Informationen lassen dramatische Einbrüche bei den Besucherzahlen in den fünf Freizeitparks in Spanien (4) und Italien (1) dem Movie-Park-Besitzer Parques Reunidos (Sitz in Madrid) offenbar keine andere Wahl.

Dabei sollten die Pläne in der gestrigen Sitzung des Stadtrates die letzte Hürde nehmen. Doch der Technische Beigeordnete Norbert Höving verkündete zum Erstaunen wohl aller Ratsmitglieder, dass die Geschäftsführung des Movie Parkes auf eine Weiterverfolgung der Bebauungsplanänderung verzichte. In allen anderen Gremien zuvor waren die ehrgeizigen Achterbahnpläne wohlwollend abgesegnet worden. Ab Oktober sollten die Pläne öffentlich ausgelegt werden.

Pläne erst vor zwei Wochen vorgestellt

Erst am 6. September, also vor nicht einmal zwei Wochen, hatten Parkgeschäftsführer Wouter Dekkers, Planungsausschussvorsitzender Klaus Strehl, Beigeordneter Norbert Höving und Parkarchitekt Norbert Ryvola die Pläne für das 10-Mio-Projekt auf einer Bürgerversammlung im Pfarrheim Feldhausen vorgestellt.

Stolz erklärte Dekkers damals: „Dem Park geht es sehr gut, in den letzten Jahren hatten wir jeweils 1,2 Millionen Besucher.“ Damit das so bleibe und um der Konkurrenz etwa im Heidepark oder im niederländischen Efteling weiter die Stirn bieten zu können, sei indes der Bau einer neuen Super-Achterbahn unausweichlich. Auf diesem Sektor sei etwa in den beiden Parks zuletzt mächtig aufgerüstet worden.

Eröffnung war für 2014 geplant

Zum Vergleich: Die „neueste“ Achterbahn des Movie Parks, der MP Xpress, wurde 2001 in Betrieb genommen.

Dekkers stützte sich bei seinen Achterbahnplänen auch auf eine Umfrage unter 1400 Parkbesuchern, darunter 400 Holländer. Es überwog deutlich der Wunsch nach einer Superattraktion. „40 Prozent wollten etwas Neues mit Thrill-Faktor“, sagte er bei einer Pressekonferenz am 25. Mai.

Das neue Projekt sollte diesem Wunsch Rechnung tragen, mit Baubeginn im März 2013. Bereits zum Saisonstart 2014 war die Eröffnung der Katapult-Achterbahn mit einer Top-Höhe von 45 Metern eingestielt. Standort sollte das ca. 10 000 qm große Gelände der früheren Studio-Tour „Movie Magic“ im Movie Park sein, unmittelbar im Eingangsbereich und als Nachbar des „Bermuda Dreiecks“.

Franz Naskrent

Kommentare
26.09.2012
22:54
Bottroper Verwaltung lässt sich gern überraschen?
von knueppeljunge | #11

Mit Überraschungen kennt man sich bei Bebbaungplanänderungen in Bottrop doch aus.

War da nicht mal was mit Procar? Wollte man nicht auch "damals"...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
DaVinci-Operationsroboter im KKH
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Schloss Beck
Bildgalerie
WAZ- Leserfrühstück
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Schrägschacht
Leben im Ruhrgebiet in den 80ern
Bildgalerie
Fotografie
article
7133568
Überraschendes Aus für die Achterbahn im Movie Park in Bottrop
Überraschendes Aus für die Achterbahn im Movie Park in Bottrop
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/ueberraschendes-aus-fuer-die-achterbahn-im-movie-park-in-bottrop-id7133568.html
2012-09-25 17:21
Movie Park, Bottrop, Feldhausen, Kirchhellen, Freizeitparks, Achterbahn, Phantasialand, Achterbahnen, Freizeit
Bottrop