Das aktuelle Wetter Bottrop 16°C
Autobahn

Über 2000 Einsprüche gegen A 52 in Bottrop

23.01.2015 | 17:34 Uhr
Über 2000 Einsprüche gegen A 52 in Bottrop
Die Kreuzung der Bundesstraße mit der Horster Straße. Hier wäre einer der geplanten Autobahnanschlüsse.Foto: Hans Blossey

Bottrop.   Bereits 2009 wurden erste Pläne für das Bottroper Teilstück offen gelegt. Das Verfahren läuft weiter, die Straßenbaubehörde muss nun Stellung beziehen.

Das Verfahren zum Bau der A52 auf Gladbecker Gebiet steht am Anfang. Doch die Planungen für das Bottroper Teilstück sind schon viel weiter. Über 2000 Einsprüche gingen seit der Offenlegung der Pläne bei der Bezirksregierung ein. Dort wurden sie gesammelt und systematisiert und dann an Straßen.NRW weiter gegeben. Der Landesbetrieb ist Bauherr und Planer der Autobahn. Er hat dafür gesorgt, dass die Bezirksregierung Münster als zuständige Behörde das förmliche Planfesstellungsverfahren eröffnet hat. Und Straßen.NRW muss nun auf die Einsprüche reagieren.

„Wir sind dabei, sie zu bearbeiten. Mit einigen haben wir uns schon auseinandergesetzt, etwa bei Trägern öffentlicher Belange, da deren Planungen ja auch von uns abhängen“, sagt Helgard Kleischmann, Projektleiterin für die A52. Das Verfahren für das Autobahnteilstück von der A 42 bis zur Stadtgrenze Bottrop / Gladbeck läuft also weiter. Es könne keine Rede davon sein, dass es ruht. Das hatte zumindest die Bottroper DKP in einer ihrer Presseerklärungen behauptet .

Durch die Offenlegung der Pläne für das Stück in Gladbeck gewinnt die Debatte derzeit wieder an Fahrt. Doch die Planung für Bottrop wurde bereits 2009 offengelegt, 2010 und 2011 wurden Ergänzungen vorgestellt. Alle drei Offenlegungen waren Teil des Planfeststellungsverfahren – und verbunden jeweils mit einer Einspruchsfrist. So kam es zu den mehr als 2000 Einwendungen.

„Wir warten nun die Stellungnahmen von Straßen.NRW dazu ab“, erklärt Sigrun Rittrich, Sprecherin der Bezirksregierung Münster das weitere Verfahren. In der Regel würden die Antworten auf Einsprüche im Sinne der Transparenz auch an diejenigen weitergegeben, die sie erhoben haben. Wie genau das in diesem Verfahren bei der Vielzahl an Einsprüchen – darunter auch viele Sammel- und Mustereinsprüche – funktioniere, sei noch nicht klar.

Pläne
Ergebnis eines Runden Tisches

Bei einem Runden Tisch mit NRW-Verkehrsminister Michael Groschek wurde eine Vielzahl von Maßnahmen zum Verkehr im Ruhrgebiet beschlossen. Neben Verbesserungen im ÖPNV gehörte dazu auch der Bau des Autobahndreiecks in Gladbeck.

Für Straßen.NRW ergibt sich am Ende eine Autobahn von der A 42 zur A 2. So sehen die Planer Einsprüche gegen die Abschnittsbildung widerlegt.

Was der Sprecherin wichtig ist: „Die Bezirksregierung ist unabhängig, der Ausgang des Verfahrens offen.“ Der nächste Schritt des Verfahrens wäre – wenn nicht weitere Änderungen erfolgen und eine erneute Offenlegung nötig wird – ein Erörterungstermin. Sigrun Rittrich vergleicht den mit einem Gerichtsverfahren, weil man sehr tief in die Materie einsteige. Ein solcher Termin ist nicht an einem Tag abgearbeitet. „Über allem steht der Versuch, einen Interessensausgleich aller Beteiligten zu erreichen, im Sinne des Gemeinwohls.“ Möglich sei auch, dass weitere Gutachten nötig sind.

Am Ende des gesamten Verfahrens steht dann ein Beschluss – entweder für oder gegen den Bau. Allerdings könnten Beteiligte dann immer noch Gerichte bemühen. Kein Wunder also, dass niemand über einen Zeitplan spekulieren will.

Matthias Düngelhoff

Kommentare
29.01.2015
11:25
Über 2000 Einsprüche gegen A 52 in Bottrop
von woelly | #3

Die 2000 Einsprüche werden allesamt abschlägig beschieden werden, da die bekannten Begründungen keine Rechtsgrundlage haben. Beispielurteile vom BVG...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Presserundgang
Bildgalerie
Grusellabyrinth
Michaelismarkt
Bildgalerie
Bottrop im Mittelalter
Jubiläum
Bildgalerie
125 Jahre FF Alt-Bottrop
article
10267607
Über 2000 Einsprüche gegen A 52 in Bottrop
Über 2000 Einsprüche gegen A 52 in Bottrop
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/ueber-2000-einsprueche-gegen-a-52-in-bottrop-id10267607.html
2015-01-23 17:34
Bottrop