Talent Award 2015 würdigt die Förderer von Talenten

Für die intensive Förderung von Hauptschülern wurde im vergangenen Jahr Ulrike Nixdorff, Leiterin der Schule am Hexbachtal in Mülheim ausgezeichnet.
Für die intensive Förderung von Hauptschülern wurde im vergangenen Jahr Ulrike Nixdorff, Leiterin der Schule am Hexbachtal in Mülheim ausgezeichnet.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Für den Preis vom Initiativpreis Ruhr können Pädagogen, Erzieher und Ausbilder vorgeschlagen werden. Preisgeld fließt dann in die Talentförderung.

Bottrop.. Am kommenden Montag, 9. Februar, startet die Bildungsinitiative des Initiativkreises Ruhr die Ausschreibung für den Talent Award Ruhr 2015. Der mit insgesamt 20.000 Euro dotierte Preis würdigt Menschen, die sich beispielhaft für die Aus- und Weiterbildung des Nachwuchses im Ruhrgebiet engagieren.

Gesucht werden Personen, die sich in besonderem Maße für die Förderung von Talenten einsetzen – und dafür Anerkennung und Unterstützung verdienen. Im Rahmen einer großen Festveranstaltung am 21. September in Essen überreicht die Talent Metropole Ruhr die Auszeichnung an insgesamt vier Preisträger und unterstützt deren Arbeit mit jeweils 5.000 Euro.

Das Preisgeld fließt direkt in die Talentförderung der Gewinnerprojekte (Kindertagesstätte, Schule, Hochschule oder Ausbildung/Beruf).

Wertschätzung

Ulrike Nixdorff, Leiterin der Mülheimer Schule am Hexbachtal, wurde im vergangenen Jahr für ihre intensive Förderung von Hauptschülern mit dem Talent Award Ruhr ausgezeichnet. „Es war das erste Mal in 35 Jahren Dienst in der Schule, dass ich für meine Arbeit eine solche Wertschätzung erfahren habe“, sagt sie. „Wir erhalten unheimlich viel positive Resonanz. Alle kommenden Preisträger können sich freuen, wenn ihnen eine derartige Chance geboten wird.“

Bewerbung

Der Bewerbungszeitraum für den diesjährigen Talent Award Ruhr läuft vom 9. Februar bis zum 27. März. Preiswürdige Talentförderer sind Menschen, die hauptberuflich, nebenberuflich oder ehrenamtlich im Bereich Ausbildung, Bildung, Lehre, Studium und Erziehung tätig sind und die Begabungen Anderer entdecken, fördern und unterstützen. Sie können für den Talent Award Ruhr 2015 vorgeschlagen werden. Eigenbewerbungen sind nicht möglich. Wichtig ist, dass die vorgeschlagenen Bildungsakteure operativ arbeiten, das heißt sich vor Ort um die jungen Leute kümmern. Außerdem müssen die Projekte für die Teilnehmer kostenlos sein und schon seit mindestens einem Jahr laufen.

Die inhaltlichen Schwerpunkte des Talent Award Ruhr liegen in der erfolgreichen Gestaltung von Bildungsübergängen und auf den Querschnittsthemen der Talent Metropole Ruhr: Vermittlung von Sozialkompetenz, Sprachförderung, Berufs- und Studienorientierung, Persönlichkeitsentwicklung, MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) sowie Orientierungskompetenz.

Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Phase der Bildungskette sich die jungen Menschen befinden. Denn insbesondere beim Schulwechsel sowie beim Übergang in ein Studium oder in den Beruf ergeben sich häufig Brüche im Lebenslauf. Mit gezielter Förderung kann es aber gelingen, diese Übergänge erfolgreicher zu gestalten.

Weitere Infos unter talentmetropoleruhr.de