Stadt Bottrop sperrt Skateanlage im Ehrenpark mit Gittern ab

Vergittert ist die Skaterbahn im Ehrenaprk. Die Benutzung untersagt.
Vergittert ist die Skaterbahn im Ehrenaprk. Die Benutzung untersagt.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
„Die Benutzung ist untersagt“. Sosteht es auf dem Schild am Gitterzaun. Viele Parkbesucher haben kein Verständnis für die Sperrung der Anlage.

Bottrop.. Die Stadt hat den Skatepark im Ehrenpark zwischen Brauer- und Friedrich-Ebert-Straße geschlossen. Die Anlage ist mit Metallgittern abgeriegelt.

„Die Skaterbahn bleibt bis auf weiteres geschlossen. Die Benutzung ist untersagt. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt“, steht drohend auf Hinweisschildern des Ordnungsamtes.

Wie die WAZ berichtete, hatte das Landesbauministerium verlangt, die Skateranlage zu schließen, weil die nötige Baugenehmigung fehlt.

Eine Reihe von Besucherinnen und Besuchern zeigten am Wochenende in dem kleinen Park wenig Verständnis für die Absperrung. Andere hatten ihren Protest in Kreideschrift auf der Straßenfahrbahn ausgedrückt.: Neben einer Skatebord-Skizze heißt es da: „is no crime“, also so viel wie: Skateboard-Fahren ist kein Verbrechen.

Das Jugendressort der Stadt bedauert die Schließung der Skaterbahn denn auch, und auf seinem Schild ist zu lesen: Es gebe „intensive Bemühungen, den Betrieb so schnell wie möglich wieder aufzunehmen“.