Stadt Bottrop sieht am Jahnstadion Hotspot vor

Der Bottroper Sportpark mit Jahnstadion, Kunstrasenplatz, Dieter-Renz-Halle und Hallenbad soll ein öffentlicher Hotspot werden.Deutschland
Der Bottroper Sportpark mit Jahnstadion, Kunstrasenplatz, Dieter-Renz-Halle und Hallenbad soll ein öffentlicher Hotspot werden.Deutschland
Foto: www.blossey.eu
Was wir bereits wissen
Sportler und Besucher im Sportpark sollen möglichst bald kostenlos im Internet surfen können.

Bottrop..  Auch im Sportpark rund um das Jahnstadion sollen Besucher und Passanten demnächst mit ihren Smartphones, Notebooks oder Tablet-Computern kostenlos im Internet surfen können. Der Sport- und Bäderbetrieb arbeitet daran und ist zurzeit auf der Suche nach Sponsoren und interessierten Telekommunikationsfirmen als Partnerinnen. „Wir haben das auf dem Schirm“, versicherte Betriebsleiter Jürgen Heidtmann.

Publikumsträchtig

Nicht nur der Sportpark, sondern auch eine Reihe weiterer Sportstätten soll danach womöglich nach und nach zu so genannten öffentlichen Hotspots werden. Das schlug Sigurd Köllner, sachkundiger Bürger für die Grünen vor. Zunächst aber will der Sport- und Bäderbetrieb den Versuch für freies Internet rund um das Jahnstadion, die Dieter-Renz-Halle und das Hallenbad an der Parkstraße starten.

„Wir sehen den Sportpark als Pilotprojekt an. Denn er ist das publikumsträchtigste Zugpferd und könnte für Firmen ein attraktiver Werbestandort sein“, sagte Sportbetriebsleiter Heidtmann. CDU-Ratsherr Bastian Hirschfelder weist darauf hin, dass es ja auch am Ernst-Wilczok-Platz vor dem Rathaus und in der Innenstadt schon eine Reihe solcher Hotspots gebe. Dies sollte im Sportpark auch möglich sein.

Tolle Veranstaltungen

Den Anstoß für die Hotspot-Pläne hatte die SPD gegeben. „Es gibt hier im Sportpark das ganze Jahr über viele tolle Veranstaltungen. Es wäre schon schön, wenn die Sportler und Besucher dabei auch neue Medien nutzen könnten“, sagte SPD-Sportsprecher Jürgen Koch.

Der SPD-Ratsherr hatte dabei aber auch den Tagungsraum im Jahnstadion im Blick, in dem die Mitglieder des Betriebsausschusses für den Sport- und Bäderbetrieb ihre Beratungsunterlagen mit Tablet-Computern lesen.