Stadt bietet Sprechstunde zur Demenz an

Das Gesundheitsamt der Stadt Bottrop führt in Kooperation mit verschiedenen Partnern regelmäßig „Gedächtnissprechstunden“ zur Demenz-Prävention durch. Dort haben die Teilnehmer kostenlos die Möglichkeit, sich über die Unterstützungsangebote in Bottrop beraten zu lassen oder auch mit Hilfe eines Früherkennungstests festzustellen, ob eine altersbedingte Vergesslichkeit vorliegt oder der Verdacht auf eine demenzielle Veränderung besteht.

Der nächste Termin ist am Dienstag, dem 19. Mai, von 9 bis 13 Uhr auf dem Eigen im Ernst-Löchelt-Seniorenzentrum der AWO an der Bügelstraße 25.

Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist notwendig, so die Mitteilung der Stadt. Anmeldungen nimmt Ute Beese unter der Telefonnummer 99 22 11 entgegen.