Das aktuelle Wetter Bottrop 20°C
Innovation City

So läuft der Innovation-City-Tag am 15. April in Bottrop ab

04.04.2013 | 19:03 Uhr
Meteorologe Sven Plöger hält am Innovation-City-Tag einen Vortrag über den Klimawandel.Foto: Gerhard Schypulla

Bottrop.  Grundschüler erklären, was ein Energie-Scout macht, Kabarettist Benjamin Eisenberg wirft einen humoristischen Blick auf die Klimapolitik und ARD-Wettermann Sven Plöger klärt auf, was hinter dem Schlagwort "Klimawandel" wirklich steckt: So läuft der Innovation-City-Tag am 15. April in Bottrop ab.

„Wir wollen den Innovation City-Tag nutzen, um die ganze Bandbreite unserer Themen und Projekte vorzustellen. Alle Bottroper sind herzlich eingeladen“, sagt Innovation-City-Sprecher Rüdiger Schumann. Eigenheimbesitzer berichten etwa von den Ergebnissen energetischer Sanierungen. Schulen, Vereine und Unternehmen stellen eigene Ideen zur CO2-Reduzierung vor. OB Bernd Tischler und Innovation-City-Geschäftsführer Burkhard Drescher informieren über den Startphase des Masterplans sowie bereits durchgeführte Projekte mit Partnern aus der Großindustrie.

Sven Plöger hält Klima-Vortrag

Der Innovation City-Tag im Saalbau beginnt am Montag, 15. April, um 19 Uhr und erreicht um 20.10 Uhr seinen Höhepunkt in einem 20-minütigen Vortrag des Klimaexperten Sven Plöger.

Zu Beginn werden kurze Filme aus 14 Bottroper Schulen vorgeführt, die die Schüler bei der Planung ihrer Mitmach-Aktionen zeigen. Im Anschluss an Interviews mit Drescher und Tischler gibt es eine Präsentation in Bildern, die bereits durchgeführte Projekte dokumentiert.

Klimaschutz
Sven Plöger moderiert den Innovation-City-Tag in Bottrop

Der Innovation-City-Tag in Bottrop hat mit ARD-Wettermoderator Sven Plöger einen prominenten Unterstützer verpflichten können. Plöger soll im April die Bottroper dazu ermutigen, ihre Stadt klimagerecht umzubauen. Den finalen Kick für die Aktion soll jetzt Guerilla-Marketing bringen.

Grundschule stellt Energie-Scouts vor

An drei konkreten Beispielen erläutern Netzwerkpartner, Schulen und Vereine , welche Projekte sie zukünftig planen. „Eine Grundschule stellt zum Beispiel das Konzept von Energie-Scouts vor. Das heißt, dass immer ein Schüler jeder Klasse darauf achtet, dass das Licht im Klassenraum nur dann eingeschaltet wird, wenn es auch gebraucht wird“, erklärt Schumann.

Um 19.45 Uhr wirft Kabarettist Benjamin Eisenberg seinen Blick auf Klimawandel und Klimapolitik. Im Anschluss an Sven Plögers Vortrag über die Verantwortung und Herausforderungen, die der Klimawandel mit sich bringt, informieren Tischler, Plöger und Stadtplaner Dr. Michael Denkel über die Umsetzung des Masterplans. Im letzten Programmpunkt werden beteiligte Akteure zu ihren Mitmach-Aktionen befragt. Die Veranstaltung endet um 21 Uhr.

Bürger im Vordergrund

„Wir wollen die Zusammenarbeit mit den Bürgern in den Vordergrund der Veranstaltung rücken. Deshalb werden dort Aktionskarten ausliegen, auf denen sich Teilnehmer mit Namen und ihrer Mitmach-Aktion eintragen können“, kündigt Schumann an.

Von Mitte April bis Juni seien dann in den Stadtteilen Werkstatt-Tage geplant. „Dort treffen wir die Teilnehmer wieder, vertiefen ihre Ideen im Gespräch und prüfen sie gemeinsam auf ihre Umsetzung. Auf den Aktionszetteln kann man zum Beispiel eintragen: Ich komme aus dem Stadtteil XY und möchte mich beim Ausbau von Radwegen engagieren“.

InnovationCity Ruhr
Innovation City

Von Tim Schulze



Kommentare
Aus dem Ressort
Eine Rodelbahn im Sommer
Freifahrt
Ein rasantes Erlebnis für die Besucher ist nicht nur die 640 Meter lange Skipiste im Alpincenter. Im Schatten der Halle befindet sich die Sommerrodelbahn. Von der Bergstation geht es bei einem Höhenunterschied von etwa 80 Metern talabwärts. Unten angekommen geht es mit dem Schlitten dann wieder...
Eine Oase für Skifahrer
WAZ öffnet Pforten
Ski fahren und im Schnee toben in einer Halle und das auch mitten im Sommer. Das ganze Jahr über fahren Skiliebhaber im Alpincenter die Piste rauf und runter. 13 WAZ-Leser hatten nun die Gelegenheit, einmal einen Blick hinter die Kulissen der längsten Skihalle der Welt zu werfen.
Spaß im Wasser und in der Heide
Spielplatz-Test
Der zweite Teil des Spielplatz-Checks führte vier Test-Familien zum Heidhof, in den Stadtgarten, nach Fuhlenbrock, auf den Eigen und in den Revierpark Vonderort. Dabei nahmen sie fünf Spielplätze ganz genau unter die Lupe.
WAZ-Mobil kommt in die Boy
Quartier-Visite
Im zweiten Teil der Quartier-Visite macht die Lokalredaktion mit dem WAZ-Mobil rund um die Heimannstraße Station. Die Redaktion und ihre Gäste wollen wissen, wie lebt es sich hier, welche Themen brennen den Bürgern unter den Nägeln. Kommen Sie vorbei am Dienstag, 5. August, zwischen 11 und 13 Uhr.
Der erste Arbeitstag
Ausbildungsstart
Für viele junge Leute hat am Freitag mit dem Beginn ihrer Ausbildung ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Drei Azubis erzählen von diesem Wendepunkt.
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
Leser im Alpincenter
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Spielplatz-Test
Bildgalerie
WAZ-Aktion
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Fotostrecke
Stadtrundfahrt
Bildgalerie
Fotostrecke