Das aktuelle Wetter Bottrop 13°C
Innovation City

So läuft der Innovation-City-Tag am 15. April in Bottrop ab

04.04.2013 | 19:03 Uhr
Meteorologe Sven Plöger hält am Innovation-City-Tag einen Vortrag über den Klimawandel.Foto: Gerhard Schypulla

Bottrop.  Grundschüler erklären, was ein Energie-Scout macht, Kabarettist Benjamin Eisenberg wirft einen humoristischen Blick auf die Klimapolitik und ARD-Wettermann Sven Plöger klärt auf, was hinter dem Schlagwort "Klimawandel" wirklich steckt: So läuft der Innovation-City-Tag am 15. April in Bottrop ab.

„Wir wollen den Innovation City-Tag nutzen, um die ganze Bandbreite unserer Themen und Projekte vorzustellen. Alle Bottroper sind herzlich eingeladen“, sagt Innovation-City-Sprecher Rüdiger Schumann. Eigenheimbesitzer berichten etwa von den Ergebnissen energetischer Sanierungen. Schulen, Vereine und Unternehmen stellen eigene Ideen zur CO2-Reduzierung vor. OB Bernd Tischler und Innovation-City-Geschäftsführer Burkhard Drescher informieren über den Startphase des Masterplans sowie bereits durchgeführte Projekte mit Partnern aus der Großindustrie.

Sven Plöger hält Klima-Vortrag

Der Innovation City-Tag im Saalbau beginnt am Montag, 15. April, um 19 Uhr und erreicht um 20.10 Uhr seinen Höhepunkt in einem 20-minütigen Vortrag des Klimaexperten Sven Plöger.

Zu Beginn werden kurze Filme aus 14 Bottroper Schulen vorgeführt, die die Schüler bei der Planung ihrer Mitmach-Aktionen zeigen. Im Anschluss an Interviews mit Drescher und Tischler gibt es eine Präsentation in Bildern, die bereits durchgeführte Projekte dokumentiert.

Klimaschutz
Sven Plöger moderiert den Innovation-City-Tag in Bottrop

Der Innovation-City-Tag in Bottrop hat mit ARD-Wettermoderator Sven Plöger einen prominenten Unterstützer verpflichten können. Plöger soll im April die Bottroper dazu ermutigen, ihre Stadt klimagerecht umzubauen. Den finalen Kick für die Aktion soll jetzt Guerilla-Marketing bringen.

Grundschule stellt Energie-Scouts vor

An drei konkreten Beispielen erläutern Netzwerkpartner, Schulen und Vereine , welche Projekte sie zukünftig planen. „Eine Grundschule stellt zum Beispiel das Konzept von Energie-Scouts vor. Das heißt, dass immer ein Schüler jeder Klasse darauf achtet, dass das Licht im Klassenraum nur dann eingeschaltet wird, wenn es auch gebraucht wird“, erklärt Schumann.

Um 19.45 Uhr wirft Kabarettist Benjamin Eisenberg seinen Blick auf Klimawandel und Klimapolitik. Im Anschluss an Sven Plögers Vortrag über die Verantwortung und Herausforderungen, die der Klimawandel mit sich bringt, informieren Tischler, Plöger und Stadtplaner Dr. Michael Denkel über die Umsetzung des Masterplans. Im letzten Programmpunkt werden beteiligte Akteure zu ihren Mitmach-Aktionen befragt. Die Veranstaltung endet um 21 Uhr.

Bürger im Vordergrund

„Wir wollen die Zusammenarbeit mit den Bürgern in den Vordergrund der Veranstaltung rücken. Deshalb werden dort Aktionskarten ausliegen, auf denen sich Teilnehmer mit Namen und ihrer Mitmach-Aktion eintragen können“, kündigt Schumann an.

Von Mitte April bis Juni seien dann in den Stadtteilen Werkstatt-Tage geplant. „Dort treffen wir die Teilnehmer wieder, vertiefen ihre Ideen im Gespräch und prüfen sie gemeinsam auf ihre Umsetzung. Auf den Aktionszetteln kann man zum Beispiel eintragen: Ich komme aus dem Stadtteil XY und möchte mich beim Ausbau von Radwegen engagieren“.

InnovationCity Ruhr
Innovation City

Von Tim Schulze



Kommentare
Aus dem Ressort
Das WAZ-Mobil kommt nach Vonderort
Quartier-Visite
Nächster Halt der Rollenden Redaktion ist Vonderort, genauer das Quartier rund um die Kirche St. Suitbert. Dort verändert sich gerade vieles. Darüber will die WAZ mit Bürgern und Gästen diksutieren. Unter anderem werden Investor Oliver Helmke und Bezirksbürgermeister Helmut Kucharski da sein.
Neues Bild für die Sammlung des Museums
Kulturpolitik
Erste Kulturausschusssitzung nach den Sommerferien und nach der Kommunalwahl: Neue Sachkundige Bürgerinnen und Bürger werden als Ausschussmitglieder verpflichtet. Das Gremium, das in Bottrop die kulturpolitischen Pfähle einschlagen soll, wurde parteipolitisch bunter. Erstmals ist mit Henry Kettler...
In letzter Minute in Bottrop zur Lehrstelle
Ausbildung
Erstmals organisierte die Arbeitsgemeinschaft Selbstständige (AGS) in der SPD eine Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse in Bottrop auf dem Berliner Platz. Diese bringt unversorgte Jugendliche und offene Lehrstellen zusammen.
Sie kamen in Zeiten großer Not
Kirche
Ende der 1920er Jahre kamen die Schwestern von der Göttlichen Vorsehung in die Liebfrauen-Gemeinde. Sie gaben jungen Mädchen und Frauen Nähkurse, damit sie als Schneiderinnen Geld verdienen konnten. Jetzt werden die letzten Ordensfrauen verabschiedet.
Feuerwehr löscht Lkw im Autobahndreieck Bottrop
Unfalle
Im Autobahndreieck Bottrop war am Freitag gegen 13 Uhr ein Lkw in Brand geraten. Für die Löscharbeiten musste der Zubringer von der A 2 auf die A 31 zwischenzeitlich gesperrt werden.
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
BSV Andreas Hofer
Bildgalerie
Vogelschießen
Stenkhoffbad
Bildgalerie
Beachparty
Das Revier bewirbt sich um die Akademie
Bildgalerie
Sparkassen-Akademie