Seniorenkino zeigt „Le Havre“

Den französischen Kinofilm „Le Havre“ zeigt das Seniorenkino im März. Die Vorführung am Dienstag, 3. März beginnt um 15 Uhr, zuvor gibt es Kaffee und Kuchen.

Zum Inhalt: In der Hafenstadt Le Havre lebt Marcel Marx, ein früherer Bohemien und Schriftsteller, mehr schlecht als recht vom Schuheputzen. Doch er hat eine gütige, wenn auch schwerkranke Frau, und viele Freunde. Obgleich er bei Bäckerin, Gemüsehändler und Barwirtin tief in der Kreide steht, helfen sie ihm, als er den afrikanischen Flüchtlingsjungen Idrissa vor den Behörden versteckt und auf ein Schiff zu dessen Mutter nach England schmuggelt. Sogar der knurrige Polizeiinspektor drückt ein Auge zu.

Karten im Vorverkauf sind nicht mehr erhältlich, so die Veranstalter, Erfahrungsgemäß sei es aber möglich ab 14.30 Restkarten, die trotz Reservierung nicht abgeholt wurden, an der Tageskasse zu ergattern. Der Eintritt kostet sechs Euro incl. Kaffee und Kuchen. Das gemeinsame Kaffeetrinken beginnt 14. 00 Uhr in Bels Bistro im Kulturzentrum. Reservierungen – für das Seniorenkino generell – unter 36384 und 29339 Reservierte Eintrittskarten, die bis 14.30 Uhr nicht abgeholt werden, gehen wieder in den freien Verkauf.