Schwerpunkt Jugend

Mit dem neuen Programm legt das Kulturamt auch einen Schwerpunkt auf die Jugend. „Aber das Angebot ist noch kleiner als die Nachfrage“, so Amtsleiter Dieter Wollek. Als Ausblick für die nächste Saison darf also bereits festgehalten werden: Bei dem Angebot für Kinder und Jugendliche will das Kulturamt weiter aufstocken.

Mitglieder des „Miniklassikklubs“ (ab vier Jahren) und des „Kinderklassikklubs“ (für Grundschulkinder) bekommen Eintritt in eine Reihe von Konzerten, die auf ihr Alter zugeschnitten sind – wie „Die abenteuerliche Reise ins Morgenland“ (Foto) für die Größeren oder französische und spanische Mitmach-Stücke für die Kleinen.

Auch gibt es wieder die Reihe „Theater Mobil“. bei der Aufführungen an den Vormittagen in Kindergärten und Schulen veranstaltet werden. Für die weiterführenden Schulen werden unter anderem das abiturrelevante Kafka-Werk „Der Prozess“ oder „Philotes“, ein Stück rund um den Umgang mit Medien, auf die Bühne gebracht.