Schützen: Zwei Paraden durch Grafenwald

Die Grafenwälder Schützen feiern heute und morgen ihr Schützenfest. Erstmals seit 30 Jahren wird dabei wieder ein Kinderschützenkönig oder eine Königin ermittelt.

Der zweite Festtag heute nach dem Auftakt am Freitag beginnt um 9.45 Uhr mit dem Antreten am Festzelt auf dem Hans-Söller-Platz. Um 10 Uhr beginnt dort das Frühstück. Wie berichtet hat der Vorstand beschlossen, wegen des heißen Wetters keinen Eintritt zu nehmen. „So können wir das Zelt offen lassen, damit immer frische Luft herein wehen kann“, sagt Schützen-Sprecher Sascha König. „Außerdem steht das Zelt den halben Tag im Schatten, also sollte es nicht zu sehr aufheizen.“

Um 10.30 Uhr beginnt das Kinderschützenfest, für das sich nach anfänglichem Zögern doch noch genügend Kandidaten gefunden haben. Um die Altersunterschiede auszugleichen „werfen die Kinder aus drei verschiedenen Entfernungen auf den gebackenen Vogel“, sagt der Vorsitzende Joachim Hansen. Die Schützenparade startet am Samstag um 15.30 Uhr auf der Schneiderstraße, ab 20 Uhr beginnt der Festball. Sonntag beginnt das Schießen um 10 Uhr, die Parade ab 18 Uhr und der Throntanz um 21 Uhr.