Das aktuelle Wetter Bottrop 10°C
Verkehr

Schnee-Frust bei den Autofahrern

14.01.2013 | 18:52 Uhr
Schnee-Frust bei den Autofahrern
Langsam und vorsichtig seien die meisten Autofahrer unterwegs gewesen, lobt die Polizei. Trotzdem krachte es bis zum Mittag 18 Mal.Foto: Birgit Schweizer

Bottrop.   Bis Montagmittag zählte die Polizei 18 Unfälle, die Hälfte davon war witterungsbedingt. Im Internet wird die BEST kritisiert. Meteorologen sagen, der Schneefall war schwer vorhersagbar.

Da hat der Winter all denjenigen, die ihn frühzeitig abschreiben wollten, ein ordentliches Schnippchen geschlagen. Mit reichlich Schnee – zumindest für hiesige Verhältnisse – hat er sich in der Nacht zu Montag zurückgemeldet. Für so manchen Autofahrer eine böse Überraschung – und selbst die Meteorologen hatten den Schnee nicht vorhergesagt.

Schnee aus einem „Höhentief“

„In der Tat war es nicht ersichtlich, dass in der Region so viel Schnee fallen würde“, sagt Meteorologin Rebekka Krampitz von Meteomedia aus Bochum. Denn der Schnee fiel aus einem so genannten „Höhentief“, ein Gebiet kalter Luft in hohen Luftschichten. Und genau deren Zugbahn seien schwer vorhersagbar, so Rebekka Krampitz. „Es gibt Orte, da fiel gar nichts, anderswo fielen bis zu zehn Zentimeter Schnee.“ In einer Linie von Duisburg über Bottrop bis nach Recklinghausen sei das Tief mehrmals entlanggezogen und habe „sich abgeschneit “. Die Meteorologin nimmt den Winterdienst also ein Stück weit in Schutz.

So gnädig gehen längst nicht alle mit der BEST um. WAZ-Leserin Birgit Michaelsen kritisiert, dass der Winterdienst „seinen Einsatz verpasst hat“. Sie verweist auf die Nachbarstadt Gladbeck, dort seien die Straßen frei von Schnee und Eis gewesen. Auch in den Bottrop-Gruppen bei Facebook wird bereits Kritik am BEST-Einsatz laut.

Winterdienst war ab 5 Uhr im Einsatz

Deren Vorstandsvorsitzender Uwe Wolters erklärt, dass die Mitarbeiter ab 5 Uhr im Einsatz waren. Allerdings: Auf Schneeräumen sei man bei der BEST nicht vorbereitet gewesen. „Wir waren aufgrund der Vorhersagen von Streudienst ausgegangen.“ Deshalb habe man in der Frühe noch alle Wagen mit Räumschilden ausrüsten müssen. Fünf große und zwei kleine Räumfahrzeuge waren im Einsatz, dazu der Handräumdienst für Bushaltestellen oder Fußgängerüberwege. Später hätten auch die BEST-Fahrzeuge – etwa nach dem Auffüllen des Salzes am Recyclinghof Donnerberg – im Verkehr gesteckt. „Doch gegen Mittag waren die Straßen passierbar“, sagt Wolters. In der Nacht zum Dienstag hat die Schicht der BEST-Mitarbeiter jedoch bereits um 3 Uhr begonnen.

18 Unfälle – glücklicherweise alle ohne Verletzte – zählte die Polizei bis gestern Mittag. „Rund die Hälfte der Unfälle war witterungsbedingt“, sagt Polizeisprecherin Ramona Hörst. Auch die Höhe der Schäden halte sich in Grenzen. Die reiche von 100 Euro bis zu etwa 2500 Euro. „Die Autofahrer waren vorsichtiger und damit langsamer unterwegs“, urteilt Ramona Hörst. Dadurch lief der Verkehr schleppend. Das Fazit aus Sicht der Polizei fällt daher auch versöhnlich aus: „Insgesamt ist nichts Dramatisches vorgefallen.“

Matthias Düngelhoff



Kommentare
18.01.2013
08:41
Schnee-Frust bei den Autofahrern
von rehey | #7

Den ausführenden Mitarbeitern sollte man bitte nicht kritisieren. Sie können nur so gut, wie es Ihre Führung und die Strukturen es zu lassen. Der subjektive Eindruck ist aber: Die Führungsstrukturen scheinen nicht sch.... zu sein.

Aber was wirklich sehr sehr frustrierend ist, ist dass man als Eigentümer sehr stark in die Pflicht genommen wird, was die Schneeräumung der Gehwege angeht. Es ist ja auch gut so. Denn wir müssen schon Schülern, Arbeitnehmern und Rentnern die Möglichkeit geben, unfallfrei ihr Ziel zu erreichen.
Aber: Bis 7:00 Uhr muss alles frei sein (dafür stehe ich um 5:00 Uhr auf), Streusalz ist verboten! Wenn ich selber arbeite oder krank bin, interessiert es keinen von der Stadt. Die Wege müssen frei sein.
SOGAR DIE HÄLFTE EINER QUERSTRASSE ZU EINEN FUSSWEG MUSS ICH RÄUMEN. DIE ANDERE HÄLFTE MÜSSTE DIE STADT MACHEN.
UND.... MACHT SIE ABER NICHT.

Ich mach das alles und stelle fest, wenn ich zur Arbeit fahre:
AUF DEN STRASSEN IST NICHTS, ABET AUCH GAR NICHTS GERÄUMT!!

15.01.2013
21:17
Schnee-Frust bei den Autofahrern
von Ich_sach_ma_wat | #6

Wer gestern früh im Berufsverkehr weiter als bis zur nächsten Tanke musste und nicht gegen 10:30 in Gladbeck rumcruisen konnte, hat wohl gemerkt, dass anderswo auch Winter war.
Also manchmal kann selbst die BEST nichts fürs Wetter.

15.01.2013
18:50
Schnee-Frust bei den Autofahrern
von meckern | #5

Alle Jahre wieder, wird es Winter, auch der Zeitraum ist bekannt, nur bei der Geschäftsführung der Best kommt er immer mehr als überraschend.

Um Ausreden ist der fähigste Bereichsleiter in Bottrop nie verlegen.

Wir haben zu wenig Salz
Wir haben zu wenige Fahrzeuge
Unsere Fahrzeuge sind nicht wintergerecht ausgerüstet
Nun wir alles anders, wir haben einen neuen Plan der alles regelt
Wir können sogar private Aufträge annehmen

Wer aus dem Fenster sieht, sieht das gleiche Fiasko wie in den Jahren zu vor!

Wenn Lügen kurze Beine hätten, könnte der Leiter der Best stehend vom Bordstein frühstücken.

1 Antwort
Schnee-Frust bei den Autofahrern
von rehey | #5-1

Lustig war auch eine besondere Ausrede. Ist schon etwas her. In der Stadt Gladbeck waren alle Straßen geräumt. Wo nicht? Natürlich in BOTTROP. Und das über mehrere Tage.
Die Super Ausrede:
Der Schnee in Bottrop ist anders wie der in Gladbeck. Deswegen kann nicht geräumt werden.

Ich Lach mich tot. Und das beste: Die meinem es ernst!

15.01.2013
12:02
Schnee-Frust bei den Autofahrern
von ausdemvolke | #4

Von mir als Mieter oder Eigentümer wird verlangt, daß ich von morgens 7 bis abends 20 Uhr eisfrei haben muß, die BEST hält aber lieber Winterschlaf. Wenn sie mal unterwegs sind, brettern sie mit ca. 50 km/h von der Stadt bis nach Ostermann um etwa 1 kg Salz auf der ganzen Strecke auf die Straße zu bringen. Die ganzen Verantwortlichen sind alles nur Penner.

15.01.2013
11:39
Schnee-Frust bei den Autofahrern
von nussknacker | #3

Als ich am Montag zu spät zur Arbeit kam sagte mein Chef: können sie keine Wettervorhersagen lesen?

Von BEST erwarte ich es auch!
Alle Jahre wieder das Gejammere über BEST.
Leider zu Recht, denn andere Städte können es erheblich besser, obwohl diese pleite sind!

15.01.2013
10:03
Schnee-Frust bei den Autofahrern
von stephanmg | #2

Ich liebe es. Wenn man sich nicht traut bei Schnee zu fahren, dann sollte man eben mit Bus und Bahn fahren. Oft ist ja nicht die BEST an den Staus Schuld, sondern weil eben jeder meint noch mit seinem Auto fahren zu können und fährt dann mit 25 km/h durch die Weltgeschichte herum. Als Folge Staus, da man die grüne Welle eben stoppt. Aber der Staat/ bzw. die Stadt hat ja sofort für überall freie Straßen zu sorgen. Selbs tfür die Wetterdienste war es überraschend, sollen ab jetzt die BEST MItarbeiter auf gut Glück jeden Frosttage um 3 Uhr bereit stehen. Wer soll das denn dann bezahlen, weil man möchte es ja alles günstig haben. Diese Mentalität ist schon teilweise abstossend, so wenig wie möglich zahlen wollen, aber alles perfekt haben.

15.01.2013
06:15
Schnee-Frust bei den Autofahrern
von Bottop | #1

ist schon komisch das in Städten wie Gladbeck gegen 10:30 sämtliche Straßen geräumt und Schneefrei Eisfrei waren......
In Innovation City dagegen schlinderte man so lustig vor sich hin........zur Tankstelle wo man sonst 5 Minuten brauchte war man dann halt 45 min unterwegs , tolle Sache
in unserem Kaff wundert man sich über gar nix mehr

Aus dem Ressort
Das WAZ-Mobil kommt nach Vonderort
Quartier-Visite
Nächster Halt der Rollenden Redaktion ist Vonderort, genauer das Quartier rund um die Kirche St. Suitbert. Dort verändert sich gerade vieles. Darüber will die WAZ mit Bürgern und Gästen diksutieren. Unter anderem werden Investor Oliver Helmke und Bezirksbürgermeister Helmut Kucharski da sein.
Neues Bild für die Sammlung des Museums
Kulturpolitik
Erste Kulturausschusssitzung nach den Sommerferien und nach der Kommunalwahl: Neue Sachkundige Bürgerinnen und Bürger werden als Ausschussmitglieder verpflichtet. Das Gremium, das in Bottrop die kulturpolitischen Pfähle einschlagen soll, wurde parteipolitisch bunter. Erstmals ist mit Henry Kettler...
In letzter Minute in Bottrop zur Lehrstelle
Ausbildung
Erstmals organisierte die Arbeitsgemeinschaft Selbstständige (AGS) in der SPD eine Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse in Bottrop auf dem Berliner Platz. Diese bringt unversorgte Jugendliche und offene Lehrstellen zusammen.
Sie kamen in Zeiten großer Not
Kirche
Ende der 1920er Jahre kamen die Schwestern von der Göttlichen Vorsehung in die Liebfrauen-Gemeinde. Sie gaben jungen Mädchen und Frauen Nähkurse, damit sie als Schneiderinnen Geld verdienen konnten. Jetzt werden die letzten Ordensfrauen verabschiedet.
Feuerwehr löscht Lkw im Autobahndreieck Bottrop
Unfalle
Im Autobahndreieck Bottrop war am Freitag gegen 13 Uhr ein Lkw in Brand geraten. Für die Löscharbeiten musste der Zubringer von der A 2 auf die A 31 zwischenzeitlich gesperrt werden.
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
BSV Andreas Hofer
Bildgalerie
Vogelschießen
Stenkhoffbad
Bildgalerie
Beachparty
Das Revier bewirbt sich um die Akademie
Bildgalerie
Sparkassen-Akademie