Sängerin nimmt Promotion selbst in die Hand

„Don’t You Worry“ kommt zwar über Sony, aber die Sängerin nimmt die Verbreitung ihrer Musik selbst in die Hand: Studiert hat Marie Pannen Kommunikationsdesign, zwei Jahre lang hat sie für eine Agentur Apps programmiert. Im Internet kennt sie sich also bestens aus, was ihr beim Bekanntmachen ihrer Musik sehr zugute kommt: „Wir versuchen unsere Reichweite mit kreativen Ideen zu vergrößern“, sagt sie. Etwa schneidet sie durchgeknallte Videos aus der Youtube-Fundgrube zusammen und hinterlegt sie mit ihrem „Don’t You Worry“-Song.

Aktiv war Pannen aber auch bei der „Mund-zu-Mund-Propaganda auf der Straße“: Die Flyer für ihren Song hat sie nicht nur fleißig unterschrieben, sie hat auf vielen auch einen Abdruck mit rotem Lippenstift hinterlassen. „Als ich ein Foto damit online gepostet habe, wollte sogar jemand aus Schweden einen Flyer haben“, erzählt sie. Zum Glück gibt es ja neben dem Internet auch noch die gute alte Post...

Facebook-Kontakt: https://www.facebook.com/shaunbateofficial