Das aktuelle Wetter Bottrop 13°C
Brand

Sackers-Ruine in Bottrop ist nach Brand „akut einsturzgefährdet“

13.05.2013 | 18:45 Uhr
Besonders im rechten Gebäudeteil wüteten die Flammen. Ein Statiker kam zu dem Ergebnis, dass das Gebäude abgerissen werden muss.Foto: Birgit Schweizer

Bottrop.   In der Nacht zum Montag ist das ehemalige Hotel in Bottrop komplett ausgebrannt und muss abgerissen werden. Doch was bedeutet das für das Gelände an der Kirchhellener Straße, das immer für Diskussionen gesorgt hat? Schließlich hatte hier allein das Hotel Bestandsschutz.

Die verkohlten Dachbalken ragen in den Himmel, der Brandgeruch hängt auch am Morgen noch in der Luft. Die Sackers-Ruine an der kirchhellener Straße auf dem Eigen ist komplett ausgebrannt. Noch am Montagmorgen sind Einsatzkräfte für Nachlöscharbeiten vor Ort. In einer Dachgaube war der Brand erneut aufgeflammt. In das Gebäude darf niemand, ein Statiker hat die Ruine untersucht, sie ist „akut einsturzgefährdet“. Jetzt hilft tatsächlich nur noch die Abrissbirne.

Mithilfe von Drehleitern bekämpfte die Feuwerwehr die Flammen im Dachbereich des Gebäudes.Foto: privat

Der Reihe nach: Gegen 22 Uhr in der Nacht zum Montag musste die Feuerwehr erstmals ausrücken um ein Feuer in einem Nebengebäude zu löschen. Gegen Mitternacht dann der zweite Einsatz. Diesmal brannte das Hauptgebäude. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen aus dem Gebäude. Ein Teil des Gebäudes brannte „in voller Ausdehnung“, heißt es in der Mitteilung der Feuerwehr. Betroffen war der rechte Gebäudeteil, „der linke war durch eine Brandwand geschützt“, so Einsatzleiter Andreas Schaefer am Montagmorgen gegenüber der WAZ.

Benzinkanister gefunden

Zur Brandursache sind bisher keine Angaben möglich. Polizeisprecherin Ramona Hörst bestätigte den Fund eines Benzinkanisters. Ob der etwas mit dem Brand zu tun habe, sei unklar, zumal das Gelände zuletzt eher einer Müllkippe glich. „Wir schließen Brandstiftung nicht aus“, so die Polizeisprecherin. Zumal vor Ort Jugendliche unterwegs gewesen sein sollen. „Die könnten zumindest als Zeugen interessant für uns sein“, sagt Hörst.

Abbruchhaus brannte

 Das Problem: Auch Ermittler kommen nicht ins Gebäude. Peter Linzner, Leiter der statischen Abteilung beim Bauaufsichtsamt hat das Betreten untersagt. Zu groß die Einsturzgefahr. Jetzt müsse der Eigentümer das Gebäude „kurzfristig“ abreißen. Außerdem müsse er seiner Verkehrssicherheitspflicht nachkommen. Dazu gehört auch, dass er eine Brandwache stellen muss.

Weiterhin Bestandsschutz für einen Hotelbetrieb

Doch was bedeutet der Abriss der Ruine, die nach der missglückten Procar-Ansiedlung regelmäßig als „Schandfleck“ für den Eigen bezeichnet wurde und für stete Diskussionen in politischen Gremien sorgte? Schließlich gilt das Gelände als Außenbezirk, hier darf nicht gebaut werden. Die Nutzung als Hotel und Gastronomie hatte Bestandsschutz. Daran habe der Brand und der nun notwendige Abriss nichts geändert. so Reiner Struck, Leiter des Bauaufsichtsamtes. Auch zuvor habe gegolten, dass die weitere Nutzung als Hotel und Gastronomie auch mit einem „Ersatzgebäude“, sprich einem Neubau, möglich war. Rein rechtlich dürfe der Besitzer nach einem Feuer außerdem ein „gleichartiges“ Gebäude errichten.

Matthias Düngelhoff


Kommentare
13.05.2013
22:54
Sackers-Ruine in Bottrop ist nach Brand „akut einsturzgefährdet“
von arne354 | #5

Stellt sich mir die Frage, warum die Feuerwehr das nicht kontrolliert abbrennen und vielleicht zusammenstürzen läßt und viel Trinkwasser für so eine Ruine verschwendet, dieses "Gebilde" wollte doch sowieso keiner mehr haben und rundherum steht doch nix. Aber die Feuerwehr hat wahrscheinlich den gesetzlichen Auftrag, alles zu löschen, was brennt. EGAL, Auftrag erfüllt, gut gemacht.

13.05.2013
22:07
Sackers-Ruine in Bottrop ist nach Brand „akut einsturzgefährdet“
von ditku | #4

Eine Masche, die immer funktioniert.
Alternativ gibt es da noch den Kasten Bier für den Baggerfahrer...

13.05.2013
19:38
Sackers-Ruine in Bottrop ist nach Brand „akut einsturzgefährdet“
von Brigadoon | #3

Kaum zu glauben, aber wahr....
...das "Sackers" ist nun nicht mehr da.
Ein Schelm, wer da nun Böses denke,
hinüber sind Hotel und Schänke.
Nun scheint es keine Frage mehr,
den Einen freut der Abbrand sehr -
den Andern Trauer wohl erfasst...
war "Sachers" nun geliebt, gehasst?
Wers immer auch gewesen sei,
mit dem Hotel ists nun vorbei....

Gab es nicht in den vergangenen Tagen irgendwo in einem Bottroper Lokalblatt einen Artikel über die Ratlosigkeit, wie mit dem "Sackers" zu verfahren sei?

Nun ja....mal abwarten...

13.05.2013
19:18
Sackers-Ruine in Bottrop ist nach Brand „akut einsturzgefährdet“
von tierfreund61 | #2

Das wird wohl kaum ein Zufall sein.

13.05.2013
19:14
Sackers-Ruine in Bottrop ist nach Brand „akut einsturzgefährdet“
von Wittmich | #1

Warme Sanierung ist nicht neu!! Nach der Absage von Procar,muß man sich ja etwas einfallen lassen!!!!!

Aus dem Ressort
Abschiedsstimmung beim Ferienzirkus
Ferienaktion
Der letzte Tag stand ganz im Zeichen der Generalprobe für die große Gala-Vorstellung. Rundherum kommt schon ein wenig Abschieds- und Aufräumstimmung auf. Die Verantwortlichen ziehen eine positive Bilanz des diesjährigen Kinderferienzirkus.
Bottroper DJ Da Hool legt beim wohl größten Techno-Festival auf
Tomorrow-Land
Schon zum zweiten Mal darf Da Hool beim Tomorrowland-Festival in Belgien dabei sein. Von so einem Auftritt träumt jeder DJ. Frank Tomiczek alias Da Hool ist wahnsinnig stolz, dass er bei der Jubiläumsausgabe dabei sein darf.
WAZ-Mobil steuert die Stadtviertel an
WAZ-Aktion
Dienstag startet die WAZ-Redaktion ihre „Quartiersvisite“. In den Vierteln wollen die Redakteure mit Bewohnern über das Leben im Quartier sprechen. Wie lebenswert ist ihr Viertel? Erster Halt: Ernst-Moritz-Arndt-Straße im Eigen
Pflegefamilien dringend gesucht
Soziales
Kunterbunte Figuren, die auf satt gelben Grund eng miteinander verbunden sind – und doch fröhlich aus der Reihe tanzen. Dazu die Frage: „Lust ihre Familie auf den Kopf zu stellen?“ Das vier Meter breite Banner am Zaun von Schloss Beck dürfte allen Besuchern des Freizeitparks gleich ins Auge fallen....
Am Autobahndreieck Bottrop soll es links herum gehen
Leser-Debatte
Die Debatte um den Umbau des Autobahndreiecks Bottrop hält an. Jetzt meldet sich ein WAZ-Leser mit einer eigenen Neubau-Variante des Zubringers von der A2 auf die A31 zu Wort. Weil die scharfe Rechtskurve das Unfallrisiko erhöht , solle der Verkehr linksseitig auf den Ostfriesenspieß geführt werden.
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
Kinderferienzirkus
Bildgalerie
2. Galavorstellung
Spielplatz-Test
Bildgalerie
WAZ-Aktion
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Klärwerk Welheim
On Tour Vestische
Bildgalerie
WAZ-Serie