Rotary-Orchester gastiert mit Baumann und Solistin Höller

Das Rotary-Orchester Deutschland in der kleinen Besetzung als Kammerorchester gibt am Samstag, 25. April, um 19 Uhr im Gladbecker Martin Luther Forum, Bülser Straße 38, ein Benefizkonzert „Bach & Söhne“ zu Gunsten der Kindernothilfe. Unter der Leitung von Generalmusikdirektor Rasmus Baumann werden Werke von Wilhelm Friedemann Bach, Carl Philipp Emanuel Bach, Johann Sebastian Bach, Johann Christoph Friedrich Bach und Johann Christian Bach gespielt. Die Solistin des Abends ist Christine-Maria Höller, Violine.

Rasmus Baumann, im Hauptamt Chefdirigent und Generalmusikdirektor der „Neue Philharmonie Westfalen“, ist seit 2004 ständiger Dirigent des Rotary Orchester Deutschland. Solistin Christine-Maria Höller wurde mehrfach als Preisträgerin bei nationalen und internationalen Violinwettbewerben ausgezeichnet; Auftritte als Solistin hatte sie mit dem Berner Symphonieorchester, Mozarteum Orchester Salzburg, Radiosymphonieorchester Prag, den Dortmunder Philharmonikern, der Westdeutschen Sinfonia und den Berliner Symphonikern.

Veranstalter sind die Rotary Clubs Gladbeck-Kirchhellen und Bottrop-Wittringen. Der Erlös des Benefizkonzertes kommt der Kindernothilfe zugute - für das Projekt in Peru „Frühe Förderung schafft Wege aus der Armut“. Die Musiker des Orchesters bieten für die einladenden Rotary Clubs Benefizkonzerte für deren soziale Projekte an und verzichten auf Honorar oder Kostenerstattung, so dass der Erlös aus dem Kartenverkauf voll dem Benefizzweck zufließt. Das Rotary Orchester Deutschland hat durch die jährlich zweimalige Realisierung dieser Projektidee inzwischen in über 50 Konzerten Spenden von über 600 000 Euro ermöglicht.