Reise in die musikalische Welt des alten Spanien

Illustre Künstler-in-Residence gehören seit der Eröffnung der Essener Philharmonie vor über zehn Jahren zum festen Bestandteil des Programms. Sänger, Instrumentalsolisten oder in dieser Saison der katalanische Gambist und Dirigent Jordi Savall geben in diesen Residenzen nicht nur einmalige Gastspiele, sondern über eine Spielzeit hinweg Einblick in das gesamte Spektrum ihres künstlerischen Schaffens.

Heute Abend unternimmt der Experte für Alte Musik mit seinem Ensemble unter dem Titel „Folias antiguas & criollas - De l’ancien monde au nouveau monde“ eine musikalische Reise aus der Welt des alten Hispanien hinüber in die vor rund 500 Jahren neu entdeckte Welt des südlichen Amerika.

Gemeinsam mit seinen meisterhaften Musikern schlägt Jordi Savall eine Brücke von den „Folías“, den Tänzen und Liedern der Pyrenäenhalbinsel, zu den lateinamerikanischen „Criollas“ und entführt so das Publikum in ein Reich temperamentvoller Klänge und zündender Rhythmen.