Rassekatzen schnurren im Saalbau

Eine internationale Katzenausstellung im Saalbau veranstaltet der „International Cat Club Duisburg“ am 18. und 19. April.

Mehr als 200 Rassekatzen pro Ausstellungstag werden dem Publikum und den Preísrichtern präsentiert. Das Richtergremium wird an beiden Tagen den Katzenadel nach einem für jede Rasse festgesetzten Standard richten. Zu sehen sind in nvielen Farbvariationen Norwegischen Waldkatze, Sibirer, Perser sowie Heilige Birma, Burma, Siamesen, Somali, Britisch Kurzhaar, welche aus diversen Fernsehwerbespots bekannt sind, sowie einige andere Rassen. Eine der größten Hauskatzenrasse der Maine Coon, welche bis zu 15 Kilogramm schwer werden kann und ursprünglich aus dem Bundesstaat Maine in Nordamerika stammt, widmet der Club am Samstag eine eigene Sondershow

Anwesend sein werden einige Katzen die den Titel World Champions tragen, und in ihrer Karriere als Zuchtkatzen keinen weiteren Titel mehr erreichen können. Nach dem Motto, dem Nachwuchs eine Chance, wird der Katzennachwuchs bei denen das ein oder andere Katzenbaby der anwesenden Rassen ihre Karriere auf dieser Show beginnt vertreten sein. An beiden Tagen werden Sonderpreise, Rassesiege, die Preise „Best in Show“ und „Best of Best“ vergeben sowie der Titel „Best over all“ für die allerschönste Katze der Ausstellung auf der Showbühne prämiert.