Das aktuelle Wetter Bottrop 8°C
Kriminalität

Polizei und Bistum Essen reagieren nach den Spritzenfunden am Kindergarten St. Bonifatius

12.10.2012 | 15:00 Uhr
Nach dem Fund von Spritzen auf dem Kindergartengelände St. Bonifatius hat der Träger Maßnahmen ergriffen und den Zaun verkleidet.Foto: Birgit Schweizer

Bottrop.   Polizei und Kita-Träger haben auf die Sorgen der Eltern rund um den Kindergarten St. Bonifatius reagiert und erste Schritte unternommen. Der Verursacher ist noch nicht gefunden, die Polizei wartet noch auf Ergebnisse der DNA-Untersuchung. Eine Mutter ist erleichtert, dass sich nun endlich etwas tut.

Nachdem vor rund drei Wochen auf dem Außengelände des Kindergartens St. Bonifatius Spritzen gefunden wurden (die WAZ berichtete) , hat der Kindergarten nun wie versprochen erste Maßnahmen ergriffen. So wurde der Zaun zumindest im unteren Bereich verkleidet, damit die Kinder nicht durch die Gitter greifen können und so nicht mehr an Gegenstände außerhalb des Geländes gelangen. Bewusst habe man darauf verzichtet, den Zaun bis oben hin blickdicht zu verkleiden, so Edgar Hemming vom Kita-Zweckverband des Bistums Essen, dem Träger der Einrichtung. „Denn dann wäre das Gelände auch von außen uneinsehbar gewesen und hätte aus diesem Grund möglicherweise erst recht ungebetene Besucher angelockt.“ Zusätzlich seien auch Halogenstrahler und Bewegungsmelder installiert worden. „Die werden aber in den nächsten Tage noch einmal nachjustiert, um eine bessere Ausleuchtung zu gewährleisten.

„Es ist gut, dass die Menschen jetzt aufmerksam geworden sind“

Saskia Beck, deren Sohn sich an einer der Spritzen verletzt hatte, ist jedenfalls zufrieden, dass sich im Bereich des Kindergartens etwas tut. Auch die Polizei habe man in letzter Zeit häufiger in der Umgebung gesehen. „Es ist gut, dass die Menschen jetzt aufmerksam geworden sind.“

Video
Bottrop, 28.09.2012: Beim Spielen auf dem umzäunten Außengelände einer Kindertagesstätte in Bottrop fanden Kinder eine benutzte Drogenspritze. Ein Kind verletzte sich, wir sprachen mit der Mutter des Kindes.

Polizeisprecherin Ramona Hörst bestätigt, dass der Bezirks- und Schwerpunktdienst sensibilisiert ist und regelmäßig im Bereich des Kindergartens Streife fährt. Hinweise auf den Verursacher gebe es jedoch noch nicht. „Die Spritze ist zur DNA-Untersuchung im Labor, die Ergebnis liegen noch nicht vor.“ Die Beamten erhoffen sich damit Hinweise auf den Nutzer der Spritze, schließlich handle es sich um einen Fall von gefährlicher Körperverletzung. - Nach wie vor bittet die Polizei die Anwohner, aufmerksam zu sein und verdächtige Beobachtungen zu melden.

Matthias Düngelhoff



Kommentare
12.10.2012
19:30
Maßnahmen nach den Spritzenfunden
von Madmac75 | #1

Auch der kommunale Ordnungsdienst fährt dort verstärkt Streife...

Aus dem Ressort
Schalke-Juwel Sané baut Verkehrsunfall mit Luxuskarosse
Schalke
Nach dem vor wenigen Wochen Donis Avdijaj negativ aufgefallen war, schreibt jetzt Leroy Sané Negativ-Schlagzeilen. Der 18-jährige Schalker fuhr seine schwarze C-Klasse, AMG-Modell von Mercedes (Wert: 120.000 bis 150.000 Euro) in einen geparkten Opel Corsa.
Gesuchter Galatasaray-Fan stellt sich der Polizei
Fans
Ein Fan von Galatasaray Istanbul, der beim Champions-League-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem türkischen Rekordmeister eine Sitzschale auf Polizisten geworfen haben soll, hat sich der Polizei gestellt und eine Aussage gemacht. Die Fahndung nach weiteren Werfern geht weiter.
Räuber-Trio scheitert in Bottrop bei Angriff auf jungen Mann
Kriminalität
Zu dritt stürzten sich unbekannte Männer am Samstagmorgen gegen 3.30 Uhr in Bottrop auf einen jungen Marler (18). Die unbekannten Täter wollten ihrem Opfer die Uhr rauben. Der Marler setzte sich jedoch zur Wehr und ergriff die Flucht. Allerdings wurde er bei dem Angriff leicht verletzt.
Familienmusical in Bottrop begeistert Jung und Alt
Kultur
Mit der Aufführung von „Blue - Das magische Ei“ begeisterte das Ensembnle von „Die 2. Besetzung - Young Musical Organisation“ jetzt im ausverkauften „Spielraum“. Eine letzte Aufführung gibt es noch am zweiten Adventssonntag.
Kunden spenden für Flüchtlingsfamilien in Bottrop
Engagement
Der Lions Club warb vor einem Lebensmittelladen in Bottrop dafür, extra Waren für bedürftige Flüchtlingsfamilien einzukaufen. Eine Aktion, die auf eine sehr große Resonanz stieß.
Umfrage
Wie gefällt Ihnen der neue Weihnachtsmarkt?

Wie gefällt Ihnen der neue Weihnachtsmarkt?

 
Fotos und Videos
Junge Jecken
Bildgalerie
Kinderprinzenpaar
Projekt 25/25/25
Bildgalerie
Quadrat Bottrop
Leber Erkrankungen
Bildgalerie
WAZ- Medizinforum