Neuer Service fürs Banking mit Tablets

„pushTAN“ nennt sich das neue Verfahren, das die Sparkasse Bottrop ab sofort ihren Online-Banking-Kunden anbietet. pushTAN kann im Gegensatz zur smsTAN auf demselben Tablet oder Smartphone eingesetzt werden, auf dem mobil die Aufträge erteilt werden.

Nach einer einmaligen Freischaltung, die die Kunden bei der Sparkasse beantragen müssen, wird zur Generierung und Anzeige der TAN nur die kostenlose S-pushTAN-App benötigt. Erhältlich ist diese für Android- und Apple-Endgeräte und kann aus dem App Store oder Google Play Store kostenfrei heruntergeladen werden.

Bei der gewohnten Nutzung des Online-Bankings und der Eingabe von Überweisungsdaten wird die zum Abschluss der Überweisung benötigte TAN in der App angezeigt. Für die Erzeugung der TAN ist es egal, ob der Auftrag im Online-Banking auf dem PC, in der Sparkassen-App mit dem Smartphone oder in einer Finanzsoftware erstellt wurde.

„Das Verfahren bietet einen effektiven Schutz gegen mögliche Phishing-Angriffe. Denn jede erzeugte TAN ist nur für einen bestimmten Auftrag gültig und Vorkehrungen wie Passwortschutz und kryptografische Schlüssel, die an das Endgerät gekoppelt sind, gewährleisten die Sicherheit des Verfahrens“, erklärt Christian Vollmann, Electronic Banking-Berater bei der Bottroper Sparkasse.