Das aktuelle Wetter Bottrop 20°C
Integration

Neue Anlaufstelle für Flüchtlinge

03.03.2016 | 17:45 Uhr
Neue Anlaufstelle für Flüchtlinge
ILLUSTRATION - Agentur fŸr Arbeit am Dienstag, den 25. Maerz 2014. Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPoolFoto: Ingo Otto

Bottrop.   Der „Integration Point“ soll beim Erwerb von Schlüsselkompetenzen helfen. Experten stehen für Beratungen zu Ausbildungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Der neue „Intergration Point“ öffnet nun für Flüchtlinge in der Arbeitsagentur (Prosperstraße) seine Pforten. Er hilft Menschen, die heimisch werden möchten, in den Bereichen Sprache, Ausbildung und Arbeit. Er soll Asylbewerbern einen guten Start in den Alltag ermöglichen und sie beim Erwerb von Schlüsselkompetenzen unterstützen. Die Agentur für Arbeit, das Jobcenter und die Stadt ziehen für dieses Ziel an einem Strang.

Gesellschaftliche Aufgabe

Für schnelle und effektive Unterstützung sorgen ausgebildete Integrationskräfte: Sie beraten Flüchtlinge und Asylbewerber zu ihren Möglichkeiten auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt sowie zu Sprachkursen. Sie bieten Hilfe bei der Anerkennung von Qualifikationen an. Unterstützung leistet bei dieser Aufgabe ein Dolmetscher, der Sprachbarrieren löst.

„Die Betreuung von Flüchtlingen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Es ist deshalb auch die logische Konsequenz, dass sich die verschiedenen Akteure gemeinsam dieser Herausforderung stellen und sie professionell bewältigen. Nach der Unterbringung und Versorgung muss es um die Integration gehen. Bildung und Arbeit sind hierfür wesentliche Voraussetzungen“, unterstreicht Sozialdezernent Willi Loeven.

Aktuell leben über 1600 Asylbewerber verschiedenster Nationalitäten in Bottrop, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten. Ihre „Bleiberechtswahrscheinlichkeiten“ sind unterschiedlich – sie haben andere Sprachkenntnisse und Bildungsniveaus. Der Service im „Integration Point“ richtet sich an Menschen mit hoher „Bleibewahrscheinlichkeit“. Ohne Zeitverlust soll deren Integration (Ausbildung und Arbeit) in die Wege geleitet werden, während parallel das Asyl-Anerkennungsverfahren läuft.

Karl Tymister, Chef der Gelsenkirchener Arbeitsagentur, betont: „Die Flüchtlinge müssen viele Herausforderungen in einer für sie fremden Umgebung meistern. Durch den kurzen Draht untereinander und direkte Absprachen zwischen den Experten kann manche Hürde schneller genommen werden, um das Ziel Arbeit oder Ausbildung zu erreichen.“

Der Geschäftsführer des Jobcenters, Thorsten Bräuninger, ergänzt: „Die Kooperation hilft aber nicht nur Flüchtlingen und Asylbewerbern bei der Orientierung mit unserem Behörden- und Sozialsystem. Sie erleichtert auch den Kooperationspartnern die Betreuung, weil Angebote noch besser koordiniert und verzahnt werden können.“

Unterschiedliche Öffnungszeiten

Ab sofort ist der Integration Point in der zweiten Etage der Arbeitsagentur für Kunden am Montag und Dienstag von 8 bis 13 Uhr und von 14 bis 15.30 Uhr geöffnet. Mittwochs und Freitags hat er von 8 bis 13 Uhr auf. Donnerstags bietet er Beratungsmöglichkeiten von 8 bis 13 Uhr sowie 14 bis 18 Uhr. Er ist über die Rufnummer 02041 1096 400 erreichbar.

Maximilian Hulisz

Kommentare
04.03.2016
03:59
Neue Anlaufstelle für Flüchtlinge
von ZtZt | #1

„Die Betreuung von Flüchtlingen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Es ist deshalb auch die logische Konsequenz, dass sich die verschiedenen...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Vampire in Feldhausen
Bildgalerie
Movie Park
Galavorstellung im Zelt
Bildgalerie
Kinderferiencircus
Blicke vom und in den Glockenturm
Bildgalerie
Bottrop ganz oben
Burgen, Schlösser und Paläste
Bildgalerie
Leseraktion
article
11619071
Neue Anlaufstelle für Flüchtlinge
Neue Anlaufstelle für Flüchtlinge
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/neue-anlaufstelle-fuer-fluechtlinge-id11619071.html
2016-03-03 17:45
Bottrop