Das aktuelle Wetter Bottrop 26°C
Bandidos

Nach Tod des Bottroper Bandidos fahndet Polizei nach Autos

12.06.2012 | 13:18 Uhr
Die Beerdigung des am 29. Mai 2012 zu Tode gekommenen Bandidos H. fand am am Montag auf dem Eigener Nordfriedhof statt. Zahlreiche Bandidos gaben das letzte Geleit. Foto: Birgit Schweizer / WAZ FotoPool

Bottrop.   Nach dem Tod eines Bottroper Bandidos am 29. Mai sind erste Hinweise eingegangen. Der 49-Jährige verstarb an einer Schussverletzung im Oberkörper am Straßenrand der Horster Straße/In Boymannsheide. Die Polizei sucht einen dunkelfarbenen Ford Kombi und einen beigefarbenen Kleinwagen.

Zwei Autos stehen auf der Fahndungsliste der Polizei. Entsprechende Hinweise gingen bei den Ermittlungen nach dem Tod eines 49-jährigen Bottropers, der dem Motorradclub Bandidos angehört, ein. Dabei geht es um einen dunkelfarbenen Ford Kombi und einen beigefarbenen Kleinwagen.

Laut der zuständigen Ermittlungsbehörde gaben Zeugen an, am 29. Mai, in der Zeit von 7.15 bis 7.50 Uhr, einen dunkelfarbenen Ford Kombi beobachtet zu haben. Aus dem Auto sei ein etwa 1,90 Meter großer Mann ausgestiegen. Dieser sei in Richtung des abgestellten Motorrads des Verstorbenen gegangen.

Weitere Hinweise erhielt die Polizei zu einem Kleinwagen. Zeugen berichten von einem beigefarbenen Kleinwagen, der im gleichen Zeitraum im Bereich eines Metallgatters zurücksetzte und dann davon fuhr. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den Fahrern der beiden Fahrzeuge um wichtige Zeugen handeln dürfte und bittet diese daher, sich unter Tel. 02361/550 zu melden.

Bandido Hannes beerdigt

Am Montag wurde Bandido Hannes am Eigener Nordfriedhof bestattet. Zahlreiche Bandidos gaben ihm das letzte Geleit. Der Verstorbene war am 29. Mai neben einem Motorrad am Straßenrand der Horster Straße/In Boymannsheide gefunden worden - mit einer Schussverletzung im Oberkörper. Trotz notärztlicher Behandlung verstarb der 49-Jährige noch vor Ort.

Bandido niedergeschossen



Kommentare
Aus dem Ressort
Alte Heimatstadt neu entdeckt
Stadtrundgang
Gemeinsam mit interessierten Bottropern erkundet Gästeführer Holger Kröcher (71) die Geschichte ihrer Stadt. Während eines eineinhalbstündigen Rundgangs durch die Innenstadt erfährt die Gruppe allerhand über die politische, kulturelle und historische Entwicklung Bottrops.
Drei Wochen Ferien auf dem Bauernhof
Freizeit
Der Hof „Janinhoff“ ist ein idyllisches Erholungsgebiet für Jung und Alt. In den Sommerferien gibt es hier ein dreiwöchiges Freizeitprogramm für Kinder.
Beschilderung auf Bottroper A31-Zubringer jetzt verbessert
Verkehr
Ein Verkehrssicherheitsberater hat die Verkehrszeichen auf dem Bottroper Zubringer zur A31 neu aufstellen lassen. Leser hatten darauf aufmerksam gemacht, dass an dieser Schnittstelle deutlich zu schnell gefahren wird. Außerdem steht die Polizei jetzt vermehrt mit dem Blitz-Gerät am Straßenrand.
Sozialarbeiterin aus Leidenschaft
Soziales
Claudia Kretschmer begann vor 25 Jahren ihre Arbeit bei der Evangelischen Sozialberatung Bottrop (ESB). Die Sozialarbeiterin blickt zurück: Damals seien es „Durchwanderer“ gewesen, die in die ESB kamen, heute seien die Probleme der Menschen komplexer.
Cranger Feuerwerk kommt erstmals aus Kirchhellen
Kirmes
Wer den bunten Himmel über Crange nicht verpassen will, muss am Freitag pünktlich um 22.30 Uhr den Kopf in den Nacken legen, die Augen öffnen und – staunen. „Abgeschossen“ wird das Höhenfeuerwerk vom Gelände der Wanne-Herner Eisenbahn und Hafen GmbH
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Fotostrecke
Stadtrundfahrt
Bildgalerie
Fotostrecke
Kinderferienzirkus
Bildgalerie
2. Galavorstellung
Spielplatz-Test
Bildgalerie
WAZ-Aktion