Das aktuelle Wetter Bottrop 8°C
Bandidos

Nach Tod des Bottroper Bandidos fahndet Polizei nach Autos

12.06.2012 | 13:18 Uhr
Die Beerdigung des am 29. Mai 2012 zu Tode gekommenen Bandidos H. fand am am Montag auf dem Eigener Nordfriedhof statt. Zahlreiche Bandidos gaben das letzte Geleit. Foto: Birgit Schweizer / WAZ FotoPool

Bottrop.   Nach dem Tod eines Bottroper Bandidos am 29. Mai sind erste Hinweise eingegangen. Der 49-Jährige verstarb an einer Schussverletzung im Oberkörper am Straßenrand der Horster Straße/In Boymannsheide. Die Polizei sucht einen dunkelfarbenen Ford Kombi und einen beigefarbenen Kleinwagen.

Zwei Autos stehen auf der Fahndungsliste der Polizei. Entsprechende Hinweise gingen bei den Ermittlungen nach dem Tod eines 49-jährigen Bottropers, der dem Motorradclub Bandidos angehört, ein. Dabei geht es um einen dunkelfarbenen Ford Kombi und einen beigefarbenen Kleinwagen.

Laut der zuständigen Ermittlungsbehörde gaben Zeugen an, am 29. Mai, in der Zeit von 7.15 bis 7.50 Uhr, einen dunkelfarbenen Ford Kombi beobachtet zu haben. Aus dem Auto sei ein etwa 1,90 Meter großer Mann ausgestiegen. Dieser sei in Richtung des abgestellten Motorrads des Verstorbenen gegangen.

Weitere Hinweise erhielt die Polizei zu einem Kleinwagen. Zeugen berichten von einem beigefarbenen Kleinwagen, der im gleichen Zeitraum im Bereich eines Metallgatters zurücksetzte und dann davon fuhr. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den Fahrern der beiden Fahrzeuge um wichtige Zeugen handeln dürfte und bittet diese daher, sich unter Tel. 02361/550 zu melden.

Bandido Hannes beerdigt

Am Montag wurde Bandido Hannes am Eigener Nordfriedhof bestattet. Zahlreiche Bandidos gaben ihm das letzte Geleit. Der Verstorbene war am 29. Mai neben einem Motorrad am Straßenrand der Horster Straße/In Boymannsheide gefunden worden - mit einer Schussverletzung im Oberkörper. Trotz notärztlicher Behandlung verstarb der 49-Jährige noch vor Ort.

Bandido niedergeschossen



Kommentare
Aus dem Ressort
Flüchtlinge brauchen Betreuung
Soziales
Die dramatisch steigenden Flüchtlingszahlen auch in Bottrop stellen nicht nur Anforderungen an die Unterkünfte. Auch Hilfen zur Integration müssen ausgebaut werden.
"Bottrop Monopoly" - Rücken Sie vor bis zum Rathaus!
Städte-Spiel
Das neue Bottop-Monoply ist ab sofort auch im WAZ-Shop erhältlich. Neben Herne ist Bottrop die zweite Revier-Stadt, für die die Firma „Winning Moves“ ein neues Städte-Monopoly herausbrachte. Zum Teil flossen auch Vorschläge Der Bottroper das neue Städte-Spiel ein, das aber den alten Regeln folgt.
Kinder schmücken Weihnachtsbäume in der Stadt
Aktion
1100 Kinder sind am Donnerstag in den Einkaufsstraßen unterwegs und schmücken 120 Tannenbäume. Die Passanten freuen sich über die Aktion und hoffen, dass die Dekoration lange erhalten bleibt und nicht wieder Rowdys zum Opfer fällt.
Land zahlt 325 000 Euro für Bottroper Schulsozialarbeiter
Finanzen
SPD-Landtagsabgeordnete Cornelia Ruhkemper lobt, dass die rot-grüne Landesregierung vorerst gut 80 Prozent der Kosten übernimmt. CDU-Landtagsabgeordnete Anette Bunse kritisiert hingegen, dass die Stadt immer noch einen finanziellen Eigenanteil erbringen muss.
Knöllchen fürs Parken auf Gehwegen auch außerhalb der City
Parken
Fürs Parken auf Gehwegen auch außerhalb der City gibt es künftig in Bottrop Knöllchen. Darauf weist das Team vom Straßenverkehrsamt hin. Immer wieder hätten sich Fußgänger über Behinderungen durch parkende Autos auf dem Bürgersteig beschwert. Auch weitere „Unarten“ sollen geahndet werden.
Umfrage
Wie gefällt Ihnen der neue Weihnachtsmarkt?

Wie gefällt Ihnen der neue Weihnachtsmarkt?

 
Fotos und Videos
Junge Jecken
Bildgalerie
Kinderprinzenpaar
Projekt 25/25/25
Bildgalerie
Quadrat Bottrop
Leber Erkrankungen
Bildgalerie
WAZ- Medizinforum