Mitfahrparkplatz an der A 2 in Bottrop wuchert immer mehr zu

An einigen Stellen wuchert Gestrüpp weit in die Parkboxen.
An einigen Stellen wuchert Gestrüpp weit in die Parkboxen.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Am Mitfahrerparkplatz der A2 müssten Sträucher zurückgeschnitten werden, meint ein WAZ-Leser. Sie ragen viel zu weit in die Parkboxen.

Bottrop.. Die Idee ist ja gut: Damit nicht jeder allein über die Autobahn zur Arbeit fährt, gibt es an den Zubringern die Mitfahrerparkplätze. Hier sollen sich Fahrgemeinschaften treffen, um dann gemeinsam zu fahren – etwa zur Arbeit.

Zahlreiche Pendler nutzen diese Parkplätze, wer nicht selbst fährt, kann sein Auto hier tagsüber abstellen. Doch WAZ-Leser Frank Binder kritisiert den Zustand des A2-Mitfahrer-Parkplatzes an der Littersheide. Zahlreiche Stellplätze seien nicht zu benutzen, weil sie zugewuchert seien.

Tatsächlich breiten sich Sträucher und Gestrüpp auf dem Parkplatz aus. Vor allem Brombeerranken wuchern wild in einige der Buchten hinein. Autos, die einen dieser Stellplätze nutzen, ragen tatsächlich mit dem Heck in die Fahrspur. Der WAZ-Leser hofft, dass hier Abhilfe geschaffen wird, damit zukünftig wieder alle Parkbuchten gut nutzbar seien.

Zuständige Stelle will "bei Bedarf" aktiv werden

Für die Pflege und Unterhaltung der Mitfahrerparkplätze ist Straßen NRW zuständig. Der Landesbetrieb kümmert sich um die Instandhaltung aller Landes- und Bundesstraße in Nordrhein-Westfalen, darunter auch die Autobahnen. Sprecher Stephan Lamprecht sichert zu, dass die zuständige Autobahnmeisterei den Mitfahrerparkplatz an der Littersheide kontrollieren wird, „und dann bei Bedarf aktiv wird“.