Das aktuelle Wetter Bottrop 21°C
Soziales

Mit dem Rollator geht es um die Kurven

02.02.2016 | 18:40 Uhr
Mit dem Rollator geht es um die Kurven
Cinzia Czappa vom Sanitätshaus zeigt Johannes Ulbrich, wie mit seinem Rollator sicher um die Kurven kommt, über unterschiedliche Untergründe läuft und auch eine“Bordsteinkante“ meistert.Foto: Joachim Kleine-Büning

Bottrop.   Diakonie lädt Gäste ein, die den richtigen Umgang mit der Gehhilfe lernen können. Fachfrau aus dem Sanitätshaus zeigt Senioren, wie man es richtig macht.

Der Parcours ist schon aufgebaut, als die Gäste kommen. Im Eingangsbereich der Tagespflege der Diakonie an der Otto-Joschko-Straße hat Cinzia Czappa vom Sanitätshaus Straube eine Strecke mit orangenefarbenen Hütchen markiert. Nebenan stehen die Rollatoren, die Gäste nutzen können, wenn sie keinen eigenen haben. Denn heute geht es darum, das Rollatorfahren auszuprobieren und am Ende sogar einen Rollator-Führerschein zu bekommen.

„Wir machen das schon zum zweiten Mal“, erzählt Pflegedienstleiter Michael Henricy. Und die Senioren nehmen das Angebot dankbar an. Sie kommen sogar, obwohl es draußen gerade wie aus Eimern schüttet. Die meisten Stühle sind besetzt, als es losgeht, einige kommen wenig später noch nach. Denn natürlich geht es an diesem Nachmittag nicht allein darum, den richtigen Umgang mit dem Rollator zu erlernen, sondern auch darum, aus den eigenen vier Wänden raus und unter Leute zu kommen, Gespräche zu führen.

Kassenmodell oder Luxuslimousine

Diakoniezentrum
Tages- und Kurzzeitpflege

Die Tagespflege im Diakoniezentrum hat insgesamt 24 Plätze. Hier werden Menschen mit und ohne Pflegestufe tagesweise betreut, um ihnen Abwechslung zu verschaffen und pflegende Angehörige zu entlasten.

Die Kurzzeitpflege der Diakonie mit zehn Plätzen befindet sich im gleichen Haus, oft werden beide Angebote kombiniert.

Cinzia Czappa erklärt erst einmal allen den Unterschied zwischen dem (schlichten) Kassenmodell und der „Luxuslimousine“. Ersteres ist aus Eisen und rund neun Kilogramm schwer, letzteres aus Aluminium und hat ein Gewicht von nur 6,5 Kilogramm, dafür wird dann allerdings auch eine Zuzahlung fällig.

Für das Luxusteil hat sich im Nachhinein noch Johannes Ulbrich entschieden, nachdem er erste Erfahrungen mit dem Kassending gemacht hat. Er ist der erste, der den Rollator-Parcours in Angriff nimmt. Davor aber kontrolliert die Mitarbeiterin des Sanitätshauses erst einmal, ob die Griffhöhe für ihn überhaupt passend eingestellt ist. Denn das ist die wichtigste Voraussetzung für den richtigen Umgang mit der Gehhilfe.

Wenn die Griffe zu niedrig sind, was man sehr häufig sieht, dann sind die Nutzer gezwungen vorne über gebeugt zu laufen. Das geht ebenso in Rücken und Schultern wie ein zu hoch eingestellter Rollator. „Wichtig ist, den Rollator dicht am Körper zu halten“, erklärt Cinzia Czappa dem Senior: „Denn nur so haben sie die Kontrolle darüber.“

Gemeinsam umkurven sie die Hindernisse, machen auch eine kleine Pause, in der der ältere Herr sich auf seinen Rollator setzt. „Wichtig ist, dabei immer die Bremsen anzuziehen und genau hinzusehen, damit sie sich nicht daneben setzen“, mahnt die junge Frau. Dann geht es noch über verschieden Untergründe, die Kopfsteinpflaster und einem weichen Boden nachempfunden sind und über eine „Bordsteinkante“. Test bestanden!

Kostenloses Angebot

Gäste der Tagespflege nehmen ebenso an dem Rollator-Kurs der Diakonie teil wie Mieter aus dem betreuten Wohnen. „Unser Angebot ist kostenlos und steht allen Interessierten offen“, versichert Pfledienstleiter Michael Henricy. Für die Besucher ist das eine nette Abwechslung. Ein schöner Nachmittag – und gelernt haben sie auch etwas.

Ute Hildebrand-Schute

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Offene Gotteshäuser
Bildgalerie
Kirchen und Moscheen
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Hof Miermann
Sommer in der City
Bildgalerie
Der Stadtgarten
Artist: Überschlag mit links
Video
Extreme Jobs
article
11521586
Mit dem Rollator geht es um die Kurven
Mit dem Rollator geht es um die Kurven
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bottrop/mit-dem-rollator-geht-es-um-die-kurven-id11521586.html
2016-02-02 18:40
Bottrop