Das aktuelle Wetter Bottrop 20°C
Nahverkehr

Mehr Platz für Kinderwagen in neuen Bussen

14.10.2012 | 17:30 Uhr
Mehr Platz für Kinderwagen in neuen Bussen
Dieser Platz für Rollstühle, Kinderwagen oder auch Fahrräder wird in den neuen Bussen der Vestischen größer.Foto: Bernd Lauter

Bottrop.   Die Vestische hat elf neue Fahrzeuge mit größerer Plattform bestellt. So passen mehr Menschen, die auf Rollator oder Rollstuhl angewiesen sind oder einen Kinderwagen dabei haben in die Busse. Doch das geht auf Kosten der Sitzplätze.

Die Stehplätze auf den Plattformen in den Bussen sind begehrt. Es kommt vor, dass Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen und Rollatornutzer um den engen Raum an der hinteren Tür konkurrieren. An manchen Tagen verlangen dann auch noch Radfahrer Einlass in den Bus oder blockieren bereits die begehrten Plätze. Ein Thema, dass auch den Bottroper Bernhard Koppenborg umtrieb (die WAZ berichtete). Er ist auf einen Elektrorollstuhl angewiesen, musste aber auch schon die Erfahrung machen, dass in dem Bus, den er eigentlich nutzen wollten, kein Platz mehr war, der Fahrer ihn lediglich auf den nächsten vertrösten konnte .

Denn bei der Vestischen gilt, dass wer zuerst im Bus ist, den Platz behalten darf. Andere Unternehmen gewähren Rollstuhlnutzern dagegen Vorrecht, beispielsweise vor Radfahrern. Trotzdem ist sich die Vestische des Problems bewusst. Doch das Nahverkehrsunternehmen hat zu einer anderen Lösung gegriffen. In den neuen Bussen, die die Vestische bestellt hat, ist die Plattform größer.

Gemeinsam mit den anderen Busunternehmen innerhalb der Kooperation östliches Ruhrgebiet hat die Vestische nun – unabhängig von den Neuanschaffungen, die durch den Depotbrand nötig waren – neue Fahrzeuge bestellt. Elf Busse des polnischen Herstellers „Solaris“ verstärken demnächst den Fuhrpark. Das besondere daran: „Die Plattform für die Sondernutzung ist 70 Zentimeter größer“, erklärt Vestische-Sprecher Reimund Kreutzberg. Sie biete also durchaus Platz für einen zusätzlichen Kinderwagen.

Zwei Sitzplätze weniger

Möglich wird das durch den Verzicht auf eine Sitzreihe, sprich zwei Sitzplätze. Denn: „Die Fahrzeuge werden nicht größer und nicht breiter“, so Kreutzberg. Wenn die Plattform größer wird, dann zu Lasten der Sitzplätze. In den neuen Bussen ist die Plattform jedoch durch eine zusätzliche Wand von den Sitzreihen abgetrennt. Darin sind zwei Klappsitze eingebaut. „So fangen wir den Verlust der beiden Plätze zumindest ansatzweise auf“, sagt Kreutzberg.

Von Matthias Düngelhoff


Kommentare
Aus dem Ressort
Abwassergebühr in Bottrop unter dem Landesschnitt
Entsorgung
Dabei ist der Bottroper Beitrag zur Sanierung des Emschersystems in diesem Jahr auf fast 9,5 Millionen Euro angewachsen. Ein Musterhaushalt zahlt knapp 600 Euro im Jahr. Der Bund der Steuerzahler hat die Zahlen verglichen.
Brabus – Leistung und Luxus aus Bottrop-Eigen
WAZ öffnet Pforten
16 WAZ-Leser dürfen sich in den Brabus-Werken umsehen. Ein Blick auf Werkstätten, Ausstellungshallen und Motorenprüfstände offenbart die Vielfalt der Firma. Denn längst ist das Unternehmen mit seinen 350 Arbeitsplätzen viel größer, als es von der Straße den Anschein hat.
Ein Bröckchen Bottroper Heimaterde für den Bundestag
Bürger
CDU-Abgeordneter Sven Volmering hält Hans Haackes Grundidee für dessen Kunstwerk „Der Bevölkerung“ im Lichthof des Reichtagsgebäudes für faszinierend. Gemeinsam mit Gästen aus Bottrop warf deshalb auch er neulich etwas Erde hinein.
Weihnachtsmarkt in Bottrop dauert diesmal fünf Wochen
Aktion
Ab dem 13. November soll vor dem Rathaus Festtagsstimmung aufkommen. Donnerstags bis sonntags sollen sich die Buden öffnen und die Menschen in die Stadt locken. Das geht zurück auf die Initiative von privaten Betreibern. Kulturamt steht den Plänen „wohlwollend“ gegenüber.
Regen erschwert Dacharbeiten
Serie
Während der Sommerferien erhält die Hauptschule Lehmkuhle neue Dächer auf Haupt- und Nebengebäude. „Die Schule wurde in den 70er Jahren gebaut, das Dach ist dringend sanierungsbedürftig“, stellt Dirk Göttlich vom Fachbereich Immobilienwirtschaft der Stadt Bottrop fest. Die Kosten betragen 200 000...
Umfrage
Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

Wie halten Sie es mit dem Einkaufen?  Ist der örtliche Handel ihre Zieladresse, sind es die Zentren in Randlage oder kaufen Sie im Internet?

 
Fotos und Videos
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Fotostrecke
Stadtrundfahrt
Bildgalerie
Fotostrecke
Kinderferienzirkus
Bildgalerie
2. Galavorstellung
Spielplatz-Test
Bildgalerie
WAZ-Aktion