MdB Gerdes bekräftigt A 52-Ausbau

Gegen die Auffassung der Grünen im Bundestag, ein Ausbau der B 224 zur A 52 sei „verkehrspolitisch widersinnig“, wendet sich der Bottroper Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes (SPD).

„Tatsächlich ist der Lückenschluss zwischen den Autobahnen 42 und 2 notwendig. Auch der weitere Schluss von der A 2 zur A 43 hat verkehrspolitisch einen hohen Wert für die gesamte Region.“ Es gelte allerdings, bei der Planung die Interessen Bottrops ebenso zu berücksichtigen wie die noch deutlich höheren Anforderungen auf Gladbecker Gebiet.

Woher die sich im Umlauf befindliche Zahlen über die Kosten des Ausbaus stammen, ist Gerdes schleierhaft. „Anscheinend gibt es Leute, die in eine Glaskugel schauen können. Bei der A-52-Debatte sollte mehr über Fakten gesprochen und weniger spekuliert werden.“

Am 6. März waren in Berlin Verbesserungen für Gladbeck besprochen worden. „Nun gilt es, diese Punkte seriös zu prüfen und Kosten zu kalkulieren“, sagt Gerdes.