Masterclass für Nachwuchskünstler

Junge Theaterschaffende können in diesem Jahr bei der Ruhrtriennale ihre künstlerischen Ideen in einer Masterclass im Austausch mit anderen als Projekt im Festvalprogramm präsentieren. Zur Teilnahme lädt die Ruhrtriennale jetzt in Zusammenarbeit mit dem Ringlokschuppen Ruhr, dem Schauspiel Essen und dem Theater Oberhausen ein.

Spannend für junge Theaterkollektive

Zielgruppen sind vor allem junge Theaterkollektive und Nachwuchskünstler, die noch in Ausbildung sind, zum Beispiel im Rahmen eines Regiestudiums, kürzlich ihre Ausbildung abgeschlossen haben oder am Anfang ihres Berufslebens stehen. Die Ruhrtriennale möchte den theaterkünstlerischen Nachwuchs fördern und interdisziplinäre Arbeitsweisen unterstützen.

Das Projekt besteht in der Realisation einer Aufführung von maximal einer Stunde zum Themenkreis „Unter Welten“ sowie deren Präsentation bei der Campustriennale am 12. und 13. September 2015. „Unter Welten“ greift die thematischen Linien der Triennale-Spielzeit auf, die 2015 Schöpfungsmythen und Geschichte ergründet, der Kraft der Erinnerung nachspürt. Der Fokus liegt dabei auf denjenigen, die am Grund der Gesellschaft leben.

Die Realisation und Präsentation der Projekte erfolgt vom 24. August. bis 14. September bei den genannten koproduzierenden Institutionen. Diese Häuser unterstützen die Projektteams logistisch bei der Probenarbeit durch Personal und die Nutzung von Werkstätten und technischer Ausstattung.

Für sonstige Kosten wie Material oder Gagen erhält jedes der drei Teams ein Produktionsbudget von maximal 5000 Euro, das von den Künstlern nach Vorlage eines Finanzplans in Abstimmung mit der jeweiligen koproduzierenden Institution verwaltet wird.

Dramaturgisch werden die Teams dabei unterstützt von der Ruhrtriennale, besonders von Dramaturg Vasco Boenisch, der mit dem Antritt des neuen Intendanten Johan Simons diese Position übernahm, und den koproduzierenden Partnern sowie international renommierten Künstlern. Die Teilnehmer erhalten für die dreiwöchige Dauer der Masterclass auch eine finanzielle Förderung durch die Ruhrtriennale.