Mammut erscheint auf Bottroper Wundertasse

Der schwarze Becher wechselt die Farbe und zeigt ein Foto des Mammuts in der Eiszeithalle des Bottroper Quadrats, wenn man heiße Flüssigkeit hineingießt.
Der schwarze Becher wechselt die Farbe und zeigt ein Foto des Mammuts in der Eiszeithalle des Bottroper Quadrats, wenn man heiße Flüssigkeit hineingießt.
Foto: Labus / FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Zauberhafter Kaffeepott zeigt bekanntes Bottroper Motiv. Hundert Exemplare sind im Handel. Bald gehen die Magic Cups auch mit Karikaturen in Serie.

Bottrop..  Der Kaffee-Pott ist schwarz. Kühl und schwarz. Doch das ändert sich im Nu. „Wenn man heißen Kaffee darin eingießt - man kann natürlich auch einfach heißes Wasser nehmen - wird die Tasse weiß, und es ist ein Bild zu sehen“, erklärt Verleger Werner Boschmann.

Bottrop anne Emscher

Nicht irgendein Bild, selbstverständlich. Das wäre für einen wie Werner Boschmann gar nicht auszudenken. Der bekennende Bottroper wählte selbstverständlich ein bekanntes Motiv aus Bottrop aus. Auf dem Kaffee-Pott erscheint daher - das Mammut aus der Eiszeithalle des Museums Quadrat.

„Den Mammut“ - so betitelte der Verleger die Erstausgabe der, so Boschmann, „Bottroper Wundertasse“. Denn der Literaturversorger („Bücher vonne Ruhr“) kultiviert seine Vorliebe für Bottrop und sein Revier stets mit einer Portion Ironie. Besonders groß fällt Boschmanns Mammut-Ausgabe dabei gar nicht einmal aus. Hundert Exemplare seiner Version der sogenannten Magic Cups werden erst einmal zu haben sein.

Innovation City

„Ich habe solche Tassen in einer anderen Stadt gesehen und fand die Idee gut“, sagt Boschmann. Zunächst habe er nur wenige Tassen für den privaten Kreis angeschafft. „Ich habe sie dann meinen Freunden und Bekannten zu Weihnachten geschenkt“, erzählt der Verleger. Das Präsent kam bei ihnen so gut an, das schließlich mehr daraus wurde: Die Geburt der ersten Bottroper Wundertasse, eben.

Es ist gut möglich, dass die Zaubertassen bald in Serie gehen. Der Verleger jedenfalls hat schon einige Ideen für neue Bildmotive, die sich auf Bottroper Wundertassen gut machen würden. So soll „Volume 2“ der Bottroper Wundertasse mit dem Motiv „Bottroper anne Emscher“ erscheinen - auch eine Art, die amüsanten Kampagne zur Umbenennung der Stadt nach dem sie prägenden Fluss wieder aufleben zu lassen. Boschmanns Zaubertassen werden allesamt ausschließlich im örtlichen Buchhandel zum Preis von je 14,90 Euro zu bekommen sein, und zwar in den Humboldt-Buchläden und in der Buchhandlung Erlenkämper.

Auch „Volume 3“ der Wundertassen sind schon in der Mache. Dann wird sie - oh, Wunder - mit einem Motiv von Innovation City versehen sein. Ihm schwebe da, so lässt Verleger Boschmann wissen: „eine witzige Illustration vor“. Da darf man gespannt sein. Als bekennender Innovation-City-Freund ist der Bottroper ja nicht gerade bekannt.

Einen kurzen Film über die Funktionsweise der „Bottroper Wundertasse“ finden Sie hier
https://www.youtube.com/watch?v=I_nGg122pPc