Löschzug Bottrop-Altstadt feiert mit den Bürgern

Bei der Jahreshauptversammlung stellt die Freiwillige Feuerwehr ihre Aktionen zum 125-jährigen Bestehen vor. Tobias Kell (li.) führt den Löschzug im Jubiläumsjahr
Bei der Jahreshauptversammlung stellt die Freiwillige Feuerwehr ihre Aktionen zum 125-jährigen Bestehen vor. Tobias Kell (li.) führt den Löschzug im Jubiläumsjahr
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Bei der Jahreshauptversammlung stellt die Freiwillige Feuerwehr Bottrop-Altstadt ihre Aktionen zum 125-jährigen Bestehen vor. Tobias Kell führt den Löschzug im Jubiläumsjahr.

Bottrop..  Dieses Jahr ist für den Löschzug 11 ein ganz besonderes, denn schon seit 125 Jahren ist die Freiwillige Feuerwehr Bottrop-Altstadt aktiv. Klar, dass das Jubiläumsjahr – neben dem Blick auf die vergangenen zwölf Monate – ein großes Thema auf der Jahreshauptversammlung am Sonntag war.

Fest auf dem Berliner Platz

„Wir fahren dieses Jahr mit besonders vielen Aktionen auf, so dass auch die Bürger an unserem großen Geburtstag teilhaben können“, kündigt Pressesprecher Andreas Gollisch an. Die größte Veranstaltung wird am Samstag, 10. September, auf dem Berliner Platz stattfinden. Die große Feier für die Bottroper Bevölkerung werde sich durch ein bunt gemischtes Bühnenprogramm sowie viele praktische und theoretische Übungen der Feuerwehr auszeichnen. „Wir haben dann auch einen großen Wagen dabei und zeigen Einsatzübungen. Außerdem laden wir viele unserer Partner ein“, so Gollisch.

Doch auch schon in naher Zukunft gibt es Aktionen, die die Freiwillige Feuerwehr sich extra zum Jubiläum ausgedacht hat. Am Freitag, 11. März, ab 18 Uhr ist die „Nacht des offenen Gerätehauses“, in der alle Interessierten einen Abend voll theoretischen Unterrichts und Praxisübungen erleben können. „Das richtet sich vor allem an Männer und Frauen, die Interesse daran haben, in den Dienst der Feuerwehr zu treten“, erläutert Gollisch. Auf Kinder wiederum zielt der Malwettbewerb an den Grundschulen im Einzugsgebiet der Feuerwehr Altstadt. Zudem ist eine geheime Veranstaltung in Planung. „Alles was wir momentan sagen können ist, dass die Veranstaltung wahrscheinlich im Rahmen eines Super-Samstags stattfinden wird.“

Neben den Jubiläumsplänen standen Beförderungen und Auszeichnungen auf der Tagesordnung der Versammlung. So ist seit Ende letzten Jahres nicht mehr Thomas Schnell der Löschzugführer. Tobias Kell, sein ehemaliger Stellvertreter, hat diese Position übernommen. Unterstützt wird Kell von Stellvertreter Jörg Lange-Hegermann, der nun zum Brandinspektor ernannt wurde.

„Wir gehen positiv gestimmt ins neue Jahr. Unsere drei Hauptpunkte sind das Jubiläum, die Stärkung des Teamgeistes und die Ausbildung, da wir ein neues Fahrzeug haben und unseren hohen Standard aufrecht erhalten wollen“, blickt Tobias Kell auf 2016.